• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Gehlenberger geben alles und erhalten Halbfinalticket

07.04.2015

Cloppenburg Zweimal gab es am Sonnabend im Kreispokal-Viertelfinale das Duell Kreisliga gegen 1. Kreisklasse. Mit dem SV Gehlenberg (Kreisliga) und dem SV Petersdorf (1. Kreisklasse) setzte sich je ein Vertreter beider Klassen durch. Die Gehlenberger treffen in der Vorschlussrunde am Mittwoch, 13. Mai (19 Uhr), auf den Sieger der ausgefallenen Begegnung SC Sternbusch - SV Peheim. Zur selben Zeit werden sich die Petersdorfer mit dem Gewinner der Partie STV Barßel - SV Bösel (Freitag, 10. April) auseinandersetzen.

Kreispokal, Viertelfinale

SV Thüle - SV Gehlenberg 0:2 (0:1). Während die Gäste jede Menge Kampfgeist zeigten, war der große Wille auf Gastgeber-Seite nicht zu erkennen. So brachte Stefan Langlitz Gehlenberg dann auch in Führung (36.), zudem traf der SVG einmal die Latte des Thüler Tores. In Hälfte zwei sorgten Jan Pohlabeln mit dem 2:0 (57.) und der starke SVG-Schlussmann Tiberius-Ionel Bosilca dafür, dass Gehlenberg trotz guter Thüler Chancen auf der Siegerstraße blieb. Zudem hatten die Hausherren mit zwei Pfostenschüssen und einer zurückgenommenen Elfmeter-Entscheidung Pech. Aber SVT-Trainer Raphael Opilski sah den Grund für die Niederlage in der „mangelhaften Einstellung“ seiner Mannschaft.

Sr.: Möller (Bethen). SR.A.: D. Calakovic/S. Calakovic.

SV Petersdorf - BV Cloppenburg U-23 2:0 (0:0). Die Petersdorfer spielten groß auf und sich in Hälfte eins gute Chancen heraus. Nach dem Wechsel präsentierten sich die höherklassigen Gäste zwar verbessert, aber zu Großchancen kamen sie nicht. Dafür der SVP: Zunächst traf Christoph Drees mit einem 20-Meter-Lupfer ins Gäste-Gehäuse (65.), dann Enrico Oertel die Latte (67.). Zwar sah Serhat Aktas Rot wegen Schiedsrichterbeleidigung (83.), aber Alexander Bock vertrieb kurz darauf mit dem zweiten Tor letzte Zweifel am SVP-Erfolg.

Sr.: Ballmann (Essen). Sr.A.: Pille/Zachert.

1. Kreisklasse

Hansa Friesoythe II - SC Kamper/Kamperfehn 3:0 (1:0). Das Kellerduell wurde schnell zur einseitigen Angelegenheit: Die Hansa-Reserve gab den Ton an und kam durch Tore Daniel Günthers (2.), Jonas Böhmanns (58.) und Michael Ollings (90+1) zu einem klaren Erfolg.

Sr.: Käufer (Wardenburg).

SV Höltinghausen II - SC Winkum 0:2 (0:0). Die Gastgeber zeigten kaum Kampfgeist und insgesamt ein schwaches Spiel. Der SCW feierte nach Treffern Gerold Brümmers (68., Foulelfmeter) und Andre Lüdeke-Dalinghaus’ (87.).

Sr.: Meyer (Lutten).

BV Bühren - SV Altenoythe II 1:2 (1:2). Matthias Witte brachte die zunächst überlegenen Bührener in Führung (34.). Die waren dann aber offensichtlich kurz vor der Pause mit den Gedanken schon in der Kabine: So konnten Marius Fründt (41.) und Björn Wieborg (44., Foulelfmeter) das Spiel drehen. Hanno Dasenbrock hatte den Strafstoß mit einer Notbremse verursacht und Rot gesehen.

Zwar verkaufte sich Bühren nach der Pause mit zehn Mann gut, aber die Altenoyther siegten, weil sie sich sehr geschickt anstellten – von Hendrik Meyer abgesehen, der Gelb-Rot wegen Ballwegschlagens sah (89.).

Sr.: Stender (Molbergen).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.