• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Gemeindederby endet in Emstek mit torlosem Remis

05.10.2015

Emstek /HÖltinghausen Mit einem schiedlich-friedlichen 0:0 endete das Gemeinderby in der Fußball-Bezirksliga. Für den Gastgeber und Drittletzten SV Emstek ist es nur ein kleiner Hoffnungsschimmer nach der Niederlage beim Schlusslicht in Bakum, während der Nachbar SV Höltinghausen es versäumte, sich mit einem Sieg weiter ins gesicherte Tabellenmittelfeld abzusetzen.

Die Gastgeber begannen vorsichtig. Die 0:1-Niederlage eine Woche zuvor in Bakum hatte doch etwas am Selbstvertrauen geknabbert, während die Gäste nach zuletzt vier Spielen ohne Niederlage zunächst mehr vom Spiel hatten, ohne jedoch für klare Chancen zu sorgen.

Nachdem aber Emsteks Torjäger Niklas Südbeck eine scharfe Flanke von Stefan Niemann per Kopf nicht richtig erwischt hatte (24.), war der Hausherr nun drin im Spiel. Höltinghausen probierte es meist mit weiten Bällen vor allem auf den schnellen Stephan Krause, der über die linke Seite versuchte, in die freien Räume zu stoßen. Aber klare Chancen blieben rar, was Gästecoach Zvonimir Ivankic ärgerte. „Das reicht nicht“, schimpfte er, doch außer einem Schussversuch von Tom Wagner, der über das Tor ging, nachdem ihm Emsteks Arthur Stockmann unfreiwillig den Ball auf den Fuß köpfte, kam auch von Höltinghausen im Angriff zu wenig.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kurz vor der Pause hätten die Weichen für eine interessante zweite Halbzeit gestellt werden können – ja müssen. Niklas Berndmeyers Flanke von der rechten Seite landete bei Lukas Pleye, der viel Zeit hatte – vielleicht zu viel Zeit. Denn er nahm den Ball direkt, obwohl er Platz genug gehabt hätte, die Kugel in aller Runde zu stoppen. Stattdessen jagte er den Ball direkt knapp über das Tor (45.).

In der Pause ärgerte sich der Schütze mächtig über diese vergebene Chance. Da wusste er noch nicht, dass es in dieser Partie schon die letzte Möglichkeit gewesen war. Beide Seiten kämpften weiter mit viel Einsatz und neutralisierten sich dabei. Keine Mannschaft beging mehr entscheidende Fehler. Sicherheit regierte das Spiel, so dass das torlose Remis gerecht und folgerichtig war.

Tore: Fehlanzeige.

SV Emstek: Klausing - St. Niemann (55. Büssing), Kunisch, J. Pleye, Winkler, Middendorf, Wedemeyer (85. M. Niemann), Stockmann, Berndmeyer, Südbeck (72. Bornhorst), L. Pleye.

SV Höltinghausen: Bohmann - Wulfers, Laing, Dinklage, T. Sieverding, Wagner (75. Wilken), Chr. Holzenkamp, F. Sieverding, Mattke, Tromp (46. Baade), Krause.

Schiedsrichter: Niklas Günther (Oldenburg).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.