• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Geschwächte Hollager zu stark für Essen

02.02.2011

KREIS CLOPPENBURG Ernüchterndes Wochenende für Basketball-Fans des Kreises: Sowohl die Bezirksoberliga-Spielerinnen des VfL Löningen als auch die Bezirksliga-Basketballer des BV Essen haben klare Niederlagen kassiert. Während Löningen seinem Favoritenstatus im Heimspiel gegen RW Sutthausen (53:63) nicht gerecht wurde, konnte der BV Essen kein Kapital daraus schlagen, dass Gegner BW Hollage auf seine besten Spieler verzichten musste. Der BVE verlor im Landkreis Osnabrück mit 43:63. Immerhin: Die Löninger Basketballer (Kreisliga) konnten einen Sieg einfahren. Sie bezwangen Eintracht Börger in eigener Halle mit 81:49 (19:9, 22:13, 24:10, 16:17).

Bezirksoberliga der Damen, VfL Löningen - RW Sutthausen 53:63 (7:21, 11:11, 9:14, 26:17). Eigentlich wollten sich die Löningerinnen nach der deutlichen Niederlage in Osnabrück zurück in die Erfolgsspur spielen. Dass daraus nichts werden würde, war aber schon im ersten Viertel zu sehen (7:21). Nach einem ausgeglichenen (11:11) und einem weiteren verlorenen Viertel (9:15) drehten die Gastgeberinnen endlich auf. Der Schluss-Spurt im vierten Viertel (26:17) kam allerdings zu spät.

VfL Löningen: Stephanie Wieghaus (7), Eva Fye-Sudendorf (9), Katharina Wiegmann (1), Jessica Stindt, Ruth Kramer (16), Anna Becker (6), Jessica Thobe, Alexandra Pahl (2), Sandra Grave (12), Mona Bölke.

Bezirksliga der Männer, BW Hollage - BV Essen 63:43 (18:9, 16:9, 16:16, 13:9). Essens Trainer Maik Bednarz hatte aufgrund des Ausfalls von Andreas Finner und Vitali Geertzen nur sechs Spieler zur Verfügung. Allerdings sah es bei den Gastgebern noch schlechter aus: Zwar waren die zu siebt, aber sie mussten ausgerechnet auf ihre beiden erfolgreichsten Korbjäger verzichten: Marius Meyer (24,1 Punkte pro Spiel) und Thomas Austermann (12,1) waren nicht dabei. Zudem waren die Spieler der Gastgeber deutlich älter als die jungen (alle unter 21) und konditionsstarken Essener.

Daraus konnte der BVE allerdings kein Kapital schlagen. Er konnte seine Konditions- und Schnelligkeitsvorteile einfach nicht nutzen. Die Gäste agierten viel zu passiv und lagen so schon nach dem ersten Viertel mit 9:18 zurück. Und im zweiten Viertel lief es kaum besser, so dass die Essener, die ihre Foulprobleme einfach nicht in den Griff bekommen, mit einem 18:34-Rückstand in die Halbzeit gingen.

Zwar konnten die abstiegsbedrohten Gäste das dritte Viertel ausgeglichen gestalten, aber an eine Aufholjagd war nicht zu denken. Ganz im Gegenteil: Auch das letzte Viertel ging an die Gastgeber.

BV Essen: Schlotmann (12 Punkte/1 Dreier), Kalvelage (11), Blankmann (10/2), Witte (8), Betke (2), Boklage.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.