• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball: Geschwächte Ramsloher fordern stärkstes Team der Liga

22.03.2013

Cloppenburg Zum Teufel mit den Wetter-Kapriolen der letzten Wochen: Die Anhänger und Fußballer der Kreisliga Cloppenburg wünschen sich nichts sehnlicher, als dass am Sonntag ab 15 Uhr der 23. Spieltag regulär über die Bühne geht. Sollte dies der Fall sein, ginge es gleich richtig zur Sache. So empfängt der Tabellenvierte Blau Weiß Ramsloh den Spitzenreiter SV Bevern.

BW Ramsloh - SV Bevern. Die Ramsloher Personallage ist angespannt. Michael Kramer, der zusammen mit Michael Plaggenborg die Saterländer trainiert, musste am Mittwoch im Kreispokal beim SV Bösel das Tor hüten, weil Dennis Buss krankheitsbedingt ausfiel. Nicht spielen konnte auch Jewgeni Buss, der angeschlagen ist. „Ob es für ihn bis Sonntag reicht, ist noch offen“, sagt Kramer.

Die Saison gelaufen ist für die Langzeitverletzten Kevin Binner (Knieprobleme) und Julian Kaiser (Schambeinentzündung). Die Personaldecke sei zwar dünn, „aber in einem Spiel gegen Bevern haben wir nichts zu verlieren“, meint Kramer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Derweil laufen im Hintergrund die Planungen für die neue Saison auf Hochtouren. Allerdings hält sich Kramer bedeckt. Es werde keine großen Transfers geben. „Die Gespräche laufen noch. Aber wir werden versuchen, uns gezielt auf zwei oder drei Positionen zu verstärken“, verrät er (Sonntag, 15 Uhr).

SV Thüle - SV Bethen. Die Thüler Sturmspitzen sind seit Monaten stumpf. Die Piehl-Elf ging in den letzten Ligaspielen gegen den SV Molbergen (0:2), den SV Strücklingen (0:4) und den SV Cappeln (0:4) ohne Torerfolg vom Platz. Langsam müssen Tore her, sonst wird es verdammt eng im Kampf um den Klassenerhalt (Sonntag, 15 Uhr).

SV Strücklingen - FC Lastrup. Eine weitere Schlappe brächte den SVS in Bedrängnis. Noch beträgt der Abstand auf den Vorletzten SV Harkebrügge fünf Punkte. Beim FC Lastrup verschwenden die Verantwortlichen an das Abstiegsgespenst keine Gedanken. Der Traditionsverein reist als Fünfter an (Sonntag, 15 Uhr).

SC Winkum - SV Harkebrügge. Das Hinspiel endete 1:1. Alle Harkebrügger Hoffnungen ruhen auf dem Sturmduo Andreas und Waldemar Eirich. Sollte es den beiden gelingen, so stark aufzutrumpfen wie zu Beginn der Serie, stünde Winkums Abwehr ein heißer Tanz bevor. (Sonntag, 15 Uhr).

SV Cappeln - SV Molbergen. Die Molberger dürfen sich in Cappeln keine Blöße geben. Allerdings erwartet sie kein Sonntagsspaziergang. Tritt der Gastgeber um Ex-Bundesligaprofi Ralf Ewen in Bestbesetzung an, müssen sich die Gäste in Acht nehmen (Sonntag, 15 Uhr).

SV Peheim - BV Garrel. Beim SV Peheim haben die Winterneuzugänge frischen Wind in das Team gebracht. Dies sollen am Sonntag auch die Mannen des BV Garrel zu spüren bekommen (Sonntag, 15 Uhr).

SV Bösel - SC Sternbusch. Beide Teams dümpeln im Mittelfeld umher. Bösel liegt auf Platz zehn, der SCS befindet sich auf Rang neun (Sonntag, 15 Uhr).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.