• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Getz klaut Höltinghausen sicher geglaubten Sieg

09.03.2009

KREIS CLOPPENBURG Blau Weiß Galgenmoor hat am Wochenende in der Fußball-Kreisliga für eine Überraschung gesorgt. Der Tabellenletzte gewann daheim 2:0 gegen den SC Sternbusch und befindet sich nun auf Tuchfühlung mit den Nichtabstiegsplätzen. Das rettende Ufer ist nur zwei Punkte entfernt. Die Partie der Sportfreunde Sevelten gegen den SV Thüle fiel dagegen wegen Unbespielbarkeit des Platzes aus. Derweil wird Horst Elberfeld in der kommenden Saison Spielertrainer beim SV Thüle. Der jetzige Co-Trainer löst Marcus Piehl ab. Das gab Thüles Pressewart Dieter Ziemba bekannt. Ob Piehl beim SV Thüle bleiben oder den Verein verlassen wird, sei nach Ziembas Worten noch nicht geklärt.

SV Höltinghausen - BV Garrel 3:3 (0:2). Fußball verrückt beim Spitzenspiel in Höltinghausen: Roland Lübben (3.) und Artur Getz (25.) brachten die in der Luft bärenstarken Gäste schnell und scheinbar komfortabel in Führung. Als dann Dirk Lanfermann Sekunden nach Wiederbeginn verkürzte, ging bei der Heimelf richtig die Post ab. Erneut Lanfermann traf zum 2:2 (76.). Und es sollte noch besser kommen. Julian Blanke beulte Garrels Netz keine 60 Sekunden später mit einem Kracher aus 25 Metern aus. Höltinghausen wähnte die drei Punkte in trockenen Tüchern, setzte aber nicht nach. Die Strafe folgte vier Minuten vor Schluss. Getz rettete Garrel nach einer Ecke das Remis.

Tore: 0:1 Lübben (3.), 0:2 Getz (25.), 1:2, 2:2 Lanfermann (46., 76.), 3:2 Blanke (77.), 3:3 Getz (86.).

Sr.: Hohnhorst (Sevelten); Sra.: Backhaus, Dickerhoff.

SV CappelnSTV Barßel 1:3 (1:1). Andreas Eirich, der zuvor in der achten Minute das leere Tor aus fünf Metern nicht getroffen hatte, brachte die Gäste früh in Front (13.). Cappeln hielt aber gut dagegen und glich verdient durch Ulrich Stuckenborg aus (36.). Im zweiten Durchgang rettete Cappelns Keeper Rainer Kleene den Hausherren zunächst den Punkt gegen STV-Stürmer Martin Kreklau (49.). In der Schlussviertelstunde war aber auch der Schlussmann geschlagen: Zimmermann (75.) und Kreklau (81.) machten den 3:1-Sieg perfekt. Cappeln fehlte die Cleverness: So verpasste Dragan Vidakovic per Foulelfmeter den Anschlusstreffer (85.).

Tore: 0:1 Eirich (13.), 1:1 Stuckenborg (36.), 1:2 Zimmermann (75.), 1:3 Kreklau (81.).

Sr.: Robbers (Friesoythe); Sra.: Bastek, Schneider.

FC SedelsbergSV Bethen 2:5 (1:3). Die Gäste erwischten einen Blitzstart. Nach 13 Minuten führten die Bether dank Maik Kösters (7.) und Maik Büscherhoff (13., FE) mit 2:0. Die Hausherren machten es der Mostovac-Elf aber auch leicht und kamen nie wirklich ins Spiel – auch nicht nach den Treffern von Sascha Dumstorff (21.) und Jewgeni Buss (51.).

Die starken Gäste hatten immer die passende Antwort parat. So sorgten Maik Kösters (40.) und Florian Quaing (66., 87.) für den verdienten 5:2-Auswärtssieg. Dabei mussten sich die Sedelsberger sogar bei Keeper Frank Hinrichs bedanken, der einige Hochkaräter entschärft und eine noch höhere Pleite verhindert hatte.

Tore: 0:1 Kösters (7.), 0:2 Büscherhoff (13., Foulelfmeter), 1:2 Dumstorff (21.), 1:3 Kösters (40.), 2:3 Buss (51.), 2:4, 2:5 Quaing (66., 87.).

Sr.: Coskun (Strücklingen); Sra.: Azizov, Kanne.

VfL LöningenSV Strücklingen 2:3 (1:1). Der VfL dominierte die Anfangsphase und spielte so gut wie lange nicht mehr. Das Tor erzielten aber die gefährlichen Gäste: Michael Kramer staubte zum 1:0 ab. Die Hausherren wurden aber für ihr couragiertes Spiel belohnt und glichen noch vor der Pause durch Michael Lomp aus (42.). Dieser schoss seine Elf nach einer Stunde sogar in Front.

Als dann aber Tobias Lübke die Ampelkarte wegen wiederholten Foulspiels gesehen hatte (70.), wurde die Partie hektisch. Zunächst erzielte Michael Schulte den Ausgleich (79.). Nur zwei Minuten später die Entscheidung: Löningens Silvio Kubis sah eine umstrittene Rote Karte, und Mirco Greiß verwandelte einen Elfmeter kaltschnäuzig (81.). Der VfL steckte zwar nicht auf, der verdiente Punktgewinn blieb ihm aber verwehrt.

Tore: 0:1 Kramer (32.), 1:1, 2:1 Lomp (42., 60.), 2:2 Schulte (79.), 2:3 Greis (81., Foulelfmeter).

Sr.: Neumayr (Leer); Sra.: Höing, Ross.

BW Galgenmoor – SC Sternbusch 2:0 (0:0). Nach einer schwachen ersten Halbzeit kamen die Hausherren druckvoll aus der Kabine. Sternbusch war überrascht und geriet prompt mit zwei Toren in Rückstand. Erdogan Kadrija (51.) und Paul Pstragowski (58.) hatten für die Blau-Weißen ins Schwarze getroffen.

Daraufhin gelangen den geschockten Gästen nur noch vereinzelte Entlastungsangriffe. Die Galgenmoorer Hintermannschaft um den bärenstarken Fabian Otten stand zudem sicher.

Tore: 1:0 Kadrija (51.), 2:0 Pstragowski (58.).

Sr.: Beuse (Mühlen); Sra.: Peckskamp, Stargardt.

Viktoria ElisabethfehnBV Neuscharrel 1:2 (1:1). Die Gäste spielten stark, die Hausherren standen komplett neben sich. Dennoch ging die Viktoria glücklich per Handelfmeter durch Alexander Heidt in Front (34.). Nur neun Minuten später nutzte Michael Meyer einen groben Schnitzer der Hausherren zum Ausgleich.

Kurz nach Wiederanpfiff brachte Daniel Loots, der später Gelb-Rot sah (89.), die Gäste auf die Siegerstraße. Der Neuscharreler Erfolg hätte auch noch höher ausfallen müssen, Michael Block scheiterte aber per Handelfmeter (60.).

Tore: 1:0 Heidt (34., Handelfmeter), 1:1 Meyer (43.), 1:2 Loots (53.).

Sr.: Meinerling (Barßel).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.