• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Volleyball: Glatter Sieg in heimischer Halle

27.01.2014

Cloppenburg Die Drittliga-Volleyballerinnen des TV Cloppenburg bleiben auf Tuchfühlung zum Spitzenreiter SG Marmagen-Nettersheim. Die Spielerinnen von Trainer Panos Tsironis gewannen am Sonntag auch ihr Heimspiel gegen Fortuna Bonn 3:0 (25:19, 25:19, 25:17). Trotz Schnee und Eis waren nach Vereinsangaben exakt 171 Zuschauer in die Halle an der Leharstraße gekommen.

Sie sahen im ersten Satz eine gut aufgelegte Heimmannschaft, die sich nur zu Beginn einige Wackler erlaubte. So wurde zum Beispiel eine 9:6-Führung aus der Hand gegeben. Die Fortuna lag nach elf Minuten 14:12 vorne, ehe der TVC im Handumdrehen daraus eine 15:14-Führung für sich machte. Beim Stand von 18:17 nahm Tsironis einen Wechsel auf der Position der Zuspielerin vor. Elvira Döring verließ das Feld, dafür kam Karoline Meyer ins Spiel. Kurz vor dem Satz – auf der Anzeigentafel stand ein 22:18 – brachte Tsironis Heike Schleifer für Lena Middendorf. Doch nachdem Bonn den Punkt gemacht hatte, erfolgte bereits wieder der Rückwechsel. Nach 26 Minuten sorgte Sina Albers mit ihrem Punkt für den 25:19-Satzerfolg.

In der Anfangsphase des zweiten Durchgangs erspielte sich der TVC eine 7:5-Führung, die jedoch nicht allzu lange Bestand hatte. Fortunas Lea Jaklen brachte mit zwei wuchtigen Schmetterbällen die Gäste aus dem Rheinland mit 13:11 in Führung. Daraus konnte Bonn aber kein Kapital schlagen. Die Cloppenburgerinnen zeigten nämlich ein sehr gutes Service und ein gutes Zusammenspiel. Deshalb ging auch der zweite Satz mit 25:19 an die Gastgeberinnen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im letzten Satz ließ der TVC die Bonnerinnen nie richtig zur Entfaltung kommen. Der TVC führte 6:0, ehe sich kleine Nachlässigkeiten einschlichen. Die Folge: die von Bernd Werscheck trainierte Fortuna pirschte sich auf 7:8 heran. Dennoch knickte Cloppenburg nicht ein. Der Tabellenzweite konzentrierte sich wieder auf sein Spiel und machte mit einem 25:17 den 3:0-Erfolg perfekt. Tsironis, der zwölf Spielerinnen dabei hatte, war zufrieden. Der Sieg gehe vollauf in Ordnung, meinte er.

TV Cloppenburg: Lake, Lammers, Elsner, Middendorf, Döring, Raker, Meyer, Hinxlage, Albers, Kötter, Buschmann, Schleifer.

Schiedsrichter: Gerhard Göldenitz (Ganderkesee) und Christian Brendel (Großenkneten).

Spieldauer: 67 (26, 21, 20) Minuten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.