• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Volleyball: Glatter TVC-Erfolg über Lieblingsgegner

14.12.2015

Cloppenburg Knapp zwei Wochen vor Weihnachten haben sich die Volleyballerinnen des TV Cloppenburg mit dem dritten Heimsieg in dieser Saison bereits selbst beschenkt. Der Drittligist bezwang am Sonnabend die SG Langenfeld verdientermaßen in 3:1-Sätzen (25:21, 23:25, 25:15, 25:19).

In den ersten beiden Durchgängen entwickelte sich jeweils ein relativ ausgeglichenes Spiel. Dabei mussten die Gäste allerdings bereits früh ohne Libera Tina Steinacker auskommen. Sie musste nach einer Rettungsaktion mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus gebracht werden. Der Verlust ihrer Leistungsträgerin machte der SG schon schwer zu schaffen. Der erste Satz ging auch deshalb mit 25:21 an den Gastgeber.

Der zweite Satz stand ebenfalls auf des Messers Schneide. Diesmal schnappten sich aber die Langenfelderinnen den Satz mit 25:23 und glichen aus. Erst mit dem dritten Satz änderten sich die Machtverhältnisse endgültig zugunsten der Cloppenburgerinnen, die gegen ihren Lieblingsgegner – nur eine Niederlage in der gemeinsamen Zeit der beiden Gründungsmitglieder der Dritten Liga – nun mächtig aufdrehten. Die Aufschläge des TVC wurden gefährlicher, die Zuspiele präziser und in den Angriffen war ordentlich Pfeffer drin. Nach nur acht Minuten hieß es 13:3 für den TV Cloppenburg. Es sah alles nach einer derben Abfuhr für die SG aus. Doch Langenfeld kam noch einmal auf die Beine und konnte sich immerhin insgesamt 15 Zähler erspielen. Trotzdem war dies zu wenig, um dem TVC gefährlich werden zu können.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Ich hätte nicht gedacht, dass wir nach dem zwischenzeitlichen 3:13-Rückstand noch so punkten konnten“, freute sich SG-Trainer Michael Wernitz trotz des 15:25-Satzausganges über die Steigerung seiner Mannschaft. Im vierten Satz konnte aber auch die gute Moral seiner Mannschaft nichts mehr ausrichten. Cloppenburg siegte verdient mit 25:19 und gewann diese Partie souverän.

Cloppenburgs Trainer Panos Tsironis zog direkt nach Spielende ein entsprechend zufriedenes Halbjahres-Fazit. „Mit fünf Siegen aus neun Spielen auf dem Konto kann ich gut leben. Die Entwicklung der Mannschaft stimmt mich optimistisch“, sagte Tsironis, der mit seinem Team die Saison gerne auf Rang drei beenden würde.

Dafür wird auch in den nächsten Wochen hart trainiert werden. Nur an Heiligabend wird eine Pause gemacht. „Ansonsten wird durchtrainiert. Zudem versuchen wir noch an Turnieren teilzunehmen, um im Spielrhythmus zu bleiben“, so Tsironis.

Aufgebot TV Cloppenburg: Andrea Buschmann, Lisa Lammers, Katharina Gröne, Christine Thole, Alexandra Raker, Karoline Meyer, Irene Wessel, Sina Albers, Vanessa Hansmann, Lena Jansen, Franziska Kühling.

Spieldauer: 94 (22, 27 21, 24) Minuten.

Schiedsrichter: Stefan Liebhaber (Delmenhorst) und Kathrin Heyer (Osnabrück).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.