• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Glücklicher Sieg macht Thüler glücklich

14.11.2016

Thüle /Mühlen Mühevoller Sieg in Mühlen: Die Bezirksliga-Fußballer des SV Thüle haben sich auf Tabellenplatz zwei gehalten. Der Aufsteiger setzte sich am Sonntagnachmittag mit 4:2 (3:1) bei Grün Weiß Mühlen durch. „Wir hatten mehr Glück als Verstand“, sagte SVT-Trainer Raphael Opilski nach dem Spiel. „Die Partie hätte auch 5:5 ausgehen können.“

Zunächst war für den Aufsteiger wieder der Routinier zum Kopfball hochgestiegen: Nach einer Kombination über Claas Göken und Sebastian Thunert hatte Horst Elberfeld dessen Flanke eingeköpft (7.). Allerdings fiel nur vier Minuten später der Ausgleich: Nachdem die Thüler eine Flanke per Kopf geklärt hatten, knallte Felix Klaphake den Ball zum 1:1 ins Eck.

Und es hätte für die Gäste noch schlimmer kommen können: Klaphake tauchte frei vorm Thüler Tor auf (18.), aber Andre Hagen rettete dem SVT den 1:1-Zwischenstand. Zehn Minuten später führten die Thüler sogar wieder: Robert Göken hatte geflankt und Elberfeld mit dem Kopf für Claas Göken abgelegt, der aus kurzer Distanz getroffen hatte. Und nun kam es noch besser: Eine flache Hereingabe Stefan Vogels schob Elberfeld zum 3:1 ein (43.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Nordwest-Kurve" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Anschließend wollten wir die Führung nach Hause schaukeln, haben uns aber hinten reindrängen lassen“, kritisierte Opilski. So traf Klaphake in der 72. Minute den Pfosten des Gäste-Gehäuses. Und fünf Minuten vor Schluss stand es dann nur noch 3:2. Dimitrij Engelmann hatte einen zu kurz abgewehrten Ball ins Thüler Tor gejagt.

Doch mehr ließ der Aufsteiger nicht zu. Ganz im Gegenteil: Nihat Tekces flacher Abstoß landete in der Nachspielzeit drei Meter vor dem Gastgeber-Strafraum bei Tobias Macke. Der umspielte einen Mühlener und flankte, so dass Hani Hassan einköpfen konnte.

Tore: 0:1 Elberfeld (7.), 1:1 Klaphake (11.), 1:2 C. Göken (28.), 1:3 Elberfeld (43.), 2:3 Engelmann (85.), 2:4 Hassan (90.+2).

SVT: Hagen - Latta, Thunert, R. Göken, Speckmann, Tekce, C. Göken, Vogel (86. T. Macke), Baal (71. Hassan), Ostendorf, Elberfeld.

Sr.: Schockmann (Voltlage).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.