• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Gohra und Deeken bringen Bronze mit

22.11.2007

DELMENHORST Die Tennistalente Nadine Gohra und Marius Deeken haben sich bei den „Bezirksmeisterschaften Weser Ems“ in Delmenhorst jeweils Platz drei erkämpft. Aber auch die anderen Teilnehmer aus dem Landkreis Cloppenburg konnten überzeugen.

Gleich vier Teilnehmer des Landkreises starteten bei den Jungen U9: Im 36 Teilnehmer zählenden Feld stellten Finn-Marco Nobbe vom TV Cappeln (Jahrgang 1999), Malte Jakoby vom TV Lastrup, Benedikt Rump vom VfL Löningen und Hannes Tiemann vom TV Essen (alle Jahrgang 2000) ihr Können unter Beweis.

Während Malte, Benedikt und Hannes trotz beachtlicher Ergebnisse in der Vorrunde ausschieden, erreichte Finn-Marco als Vierter der Vorrunde sogar die Zwischenrunde. Allerdings hatte der junge Sportler das Pech, dort gleich auf einen der großen Turnierfavoriten, Sönke Ostendorf, zu treffen.

Finn-Marco verlor nach hartem Kampf mit 1:6 gegen das Talent aus der Wesermarsch, das sich nur dem späteren Bezirksmeister Alexander Liebscher aus Delmenhorst geschlagen geben musste und sich Platz zwei sicherte.

Bei den Mädchen U9 traten Karoline Gardewin vom TV Emstekerfeld und Nadine Gohra vom TV Essen an. Karoline erreichte die Zwischenrunde und verlor hier nach harter Gegenwehr mit 3:6 gegen die spätere Viertplatzierte Lina Zuchtel aus der Grafschaft Bentheim.

Nadine bezwang Rebecca Frohn aus dem Kreis Vechta sicher mit 6:1 und erreichte das Finale der sechs besten Spielerinnen, die in zwei Gruppen aufgeteilt wurden. Das kleine Finale gegen Lina Zuchtel gewann Nadine in drei hart umkämpften Sätzen mit 6:7, 6:3 und 7:6. Bezirksmeisterin wurde Shaline-Doreen Pipa aus dem Kreis Oldenburg durch ein 7:6 und 6:4 gegen die starke Lea Middendorf aus dem Landkreis Vechta.

Bei den Jungen U10 vertrat Marius Deeken (TV Saterland) als einziger Sportler die Farben des Landkreises Cloppenburg. Erwartungsgemäß konnte er sich in der Vorrunde souverän durchsetzen. In der Zwischenrunde musste er sich mit Timm Kendziorra aus Oldenburg auseinandersetzen.

Marius gewann sicher mit 6:3 und erreichte damit das Finale der besten sechs Spieler. In einer starken Gruppe musste sich Marius nur dem favorisierten Lennard Zumbrock (Oldenburg) in zwei hart umkämpften Sätzen beugen.

Seine Spiele gegen Mika Göllner (Ammerland) und Tim Kröger (Vechta) absolvierte Marius gewohnt sicher. Er gab nach seiner Niederlage in vier Sätzen nur noch ein einziges Spiel ab. Im Match um Platz drei hatte Marius dann ebenfalls wenig Mühe: Er besiegte Tim Kröger mit 6:2 und 6:3 und sicherte sich einen Platz auf dem Treppchen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.