• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Punktrunde: Golferinnen des GC Thülsfelder Talsperre steigen ab

23.07.2015

Thülsfelde Trotz gerissener Serie gute Position verteidigt: Nach drei Siegen in Folge hat die Herren-Mannschaft des Golfclubs Thülsfelder Talsperre am Sonntag beim Ligaturnier in Bad Bentheim den zweiten Platz hinter den Gastgebern belegt. Damit liegt sie weiter gut im Aufstiegsrennen. Dagegen ist der Abstieg des Damen-Teams aus der Regionalliga besiegelt: Der fünfte Platz beim Turnier in Rheine reichte nicht, um die ohnehin verschwindend geringe rechnerische Chance auf den Klassenerhalt zu wahren.

Der Ehrgeiz der Mannschaft um Kapitän Heinz-Josef Schröder war groß, auch den vierten Spieltag auf Platz eins zu beenden. Aber die Spieler des GC Euregio Bad Bentheim nutzten ihren Heimvorteil. Für die Mannschaft des GCTT sind jedoch auch die vier Punkte für Rang zwei auf dem Weg in die nächsthöhere Spielklasse wertvoll.

Mit insgesamt 19 Punkten aus vier Spieltagen liegt sie aktuell auf Platz drei der Gesamttabelle. Die ersten sechs der insgesamt 30 Mannschaften umfassenden Gruppenliga des Golfverbandes Niedersachsen-Bremen steigen in die jeweilige Landesliga der Deutschen Golfliga auf. Der Mannschaft des GCTT genügt am letzten Spieltag (2. August in Osnabrück) ein dritter Platz für den Sprung nach oben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Das war eine richtige Wasserschlacht“, sagte Mannschaftskapitän Heinz-Josef Schröder. „Zu den zahlreichen Teichen und Gräben des Bad Bentheimer Platzes kam auch noch reichlich Regen dazu.“ Für den GCTT waren neben Schröder noch Oliver Steenwerth, Sebastian Kaiser, Theo Schütte, Marco Südbeck, Michael Janßen, Marc Chilla und Frederic Sommer angetreten. Schröder selbst erzielte mit 8 über Par das beste Ergebnis der Thüler und gleichzeitig das viertbeste aller 48 Spieler.

Im Regionalligaturnier auf dem Platz des Golfsportclubs Rheine/Mesum blieb für die Damen am Ende nur der fünfte Platz – lediglich drei Schläge hinter den Gastgeberinnen und vier Schläge hinter der drittplatzierten Mannschaft des Dortmunder Golfclubs. Es war für die Mannschaft des GCTT das beste Gesamtergebnis in der Regionalliga. „Der Spieltag war für uns sehr befriedigend, der fünfte Platz stört uns nicht wirklich“, bilanzierte Mannschaftskapitän Angela Thomas. „Es zeigt sehr deutlich, wie stark die Regionalliga besetzt ist. Wir sind auch nicht traurig, abzusteigen, wir haben ja von vorneherein damit gerechnet.“

Angela Thomas war mit 7 über Par beste Spielerin des GCTT und fünftbeste des Tages. Neben ihr spielten Marlies Seel, Celina-Eileen Krieb, Christiane Zschech, Monika Fischer und Sabine Wegener.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.