• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Punktspiele: Golferinnen geben sich in Bad Zwischenahn keine Blöße

27.07.2013

Molbergen Die Golferinnen des GC Thülsfelder Talsperre sind auch am vierten von fünf Spieltagen nicht vom Weg in Richtung Landesliga abgekommen. Ganz im Gegenteil: In Bad Zwischenahn siegte die Mannschaft um Kapitänin Angela Thomas souverän und baute so ihren Vorsprung in der Gesamtwertung noch aus. Die Golfer des Vereins konnten sich in Bremen Platz drei sichern, so dass sie sich auch in der Gesamtwertung auf den dritten Rang verbesserten.

Die Golferinnen, die in der Gruppenliga West spielen, sicherten sich im Ammerland mit mehr als 30 Schlägen Vorsprung auf die zweitplatzierte Mannschaft GC Oldenburger Land den Tagessieg. Angela Thomas zeigte sich hochzufrieden, hatte ihr Team doch mit 61 Schlägen über Platzstandard das bisher beste Mannschaftsergebnis erzielt. Es spielten: Kathrin Merten, Angela Thomas, Christiane Zschech, Marlies Seel, Maria Lange und Erika Friese-Kinzer.

In der Gesamtwertung führen die Golferinnen von der Thülsfelder Talsperre nun mit 19 Punkten. Der GC Oldenburger Land folgt mit 16 Zählern, schon abgeschlagen sind der GC Vechta-Welpe (elf Punkte), der GC Wilhelmshaven-Friesland (acht) und der GC Am Meer – Bad Zwischenahn (sechs).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Golfer des Vereins aus dem Landkreis Cloppenburg spielten auf einem der schwersten Plätze der Liga, auf dem des GC Bremer Schweiz. Sebastian Kaiser kam mit den Bedingungen besonders gut zurecht. Er beeindruckte mit einer 73er-Runde, also mit nur einem Schlag über Par (Mindestanzahl an Schlägen).

Auch seine Mitspieler hinterließen einen guten Eindruck, so dass sie nicht nur Platz drei der Tageswertung belegten, sondern auch noch von Rang zwei in der Endabrechnung träumen dürfen. Zwar ist der GC Worpswede (20 Punkte) schon enteilt, aber der Zweite, der GC Hohe Klint (zwölf), liegt nur einen Zähler vor dem GC Thülsfelder Talsperre. Allerdings droht auch noch Gefahr von unten: Der GC Hatten hat wiederum nur einen Punkt weniger als die Thülsfelder gesammelt. Abgeschlagen ist der GC Bremer Schweiz (fünf).

Es spielten: Sebastian Kaiser, Oliver Steenwerth, Marc Chilla, Theo Schütte, Heinz-Josef Schröder, Michael Janßen, Frederic Sommer und Thomas Gerdes-Röben.

Am Sonntag, 4. August, treten die Golfer in Hatten und die Golferinnen in Wilhelmshaven an.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.