• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Hallenfußball: Große Namen versprechen jede Menge Tore

10.01.2014

Cloppenburg Abermals keine Mühen gescheut hat Regionalligist BV Cloppenburg, um den Fußball-Fans von nah und fern die Winterpause mit einem stark besetzten Hallenturnier zu versüßen. An diesem Freitag um 18 Uhr erfolgt in der Halle an der Leharstraße im Rennen um den „Stahlhallen Janneck-Cup“ der erste Anstoß. Bei der zehnten Auflage des BVC-Budenzaubers eröffnen der traditionell auf starke Fan-Unterstützung bauende Regionalliga-Zweite VfB Oldenburg und die U-23 des niederländischen Ehrendivisionärs FC Groningen die Veranstaltung.

Die Einteilung und bisherigen Sieger

Die Mannschaften VfB Oldenburg, Jong FC Groningen, TSG Neustrelitz und Bayer Leverkusen II spielen zusammen in einer Gruppe. In der anderen Gruppe kämpfen die Teams Rapid Wien U-23, Werder Bremen II und BV Cloppenburg sowie die Weser-Ems-Auswahl um die Halbfinal-Plätze.

Die bisherigen Sieger   2004 VfB Oldenburg 2005 SV Wilhelmshaven, 2006 Slavia Prag 2007 FC Schalke 04 II 2008 VfB Oldenburg 2009 VfB Oldenburg 2010 SV Wilhelmshaven, 2011 kein Turnier 2012 SV Wilhelmshaven 2013 Bayer Leverkusen II

Die in der Liga auf die Meisterschaft schielenden Huntestädter wurden im Vorjahr Vierter, landeten zuvor aber bereits drei Siege in Cloppenburg. Die Niederländer sind aber nicht von Pappe. Das mit diversen Juniorennationalspielern gespickte Team von Trainer Paul Raveneau führt im Nachbarland die Nachwuchsrunde der Proficlubs ungeschlagen an. Eher noch stärker einzuschätzen sind die TSG Neustrelitz und Bayer Leverkusen II, die die „Injoy-Gruppe“ komplettieren. Ex-Nationalstürmer Thomas Brdaric führte nach Tätigkeiten in Weißrussland und Usbekistan das Team aus der 20 000 Einwohner zählenden Stadt nahe der Mecklenburgischen Seenplatte an die Spitze der Regionalliga Nord-Ost. Der Vorsprung auf den 1. FC Magdeburg beträgt schon sieben Zähler.

Derweil haben sich die Leverkusener um Coach Ralf Minge bei ihrem zweiten Gastspiel auf dem Cloppenburger Parkett die Titelverteidigung auf die Fahnen geschrieben. Die Junioren-Nationalspieler Oliver Schnitzler (Torhüter) und Nico Perrey sollen dazu beitragen. Die „Geo Reisen-Gruppe“ eröffnet ihre Spiele mit der Partie zwischen dem Nachwuchs des österreichischen Rekordmeisters Rapid Wien und BVC-Stammgast Werder Bremen II.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Wiener feiern ihre Premiere an der Soeste und treten am Sonnabend und Sonntag auch noch bei den Turnieren in Hellern und Ibbenbüren an. Im Kader von Coach Norbert Schweitzer stehen mehrere österreichische und ungarische Junioren-Nationalspieler.

Auch die Bremer sind heiß. Schließlich war ihnen trotz einiger vielversprechender Anläufe ein Sieg unter dem Dach der Leharstraßen-Halle bislang nicht vergönnt. Als letzte Teams steigen Gastgeber BVC und die von Klaus Ebel und Leo Wieborg gecoachte Weser-Ems-Auswahl ins Geschehen ein. „Wir wollen die Gruppenphase überstehen“, sagt BVC-Co-Trainer und Turnier-Organisator Mario Neumann. Wer aus dem BVC-Kader auf dem Parkett auflaufe, werde kurzfristig entschieden. Auf der anderen Seite ruhen die BVC-Sympathien Ebels und Wieborgs zumindest für 14 Minuten. „Wir sind natürlich krasser Außenseiter. Aber unsere Jungs werden gegen den BVC alles versuchen, um eine Überraschung zu schaffen“, verkündet Ebel. Um gut vorbereitet zu sein, setzte er für seine Auswahlkicker ein Schnuppertraining an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.