• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Kreisliga: Großes Fußball-Spektakel in Bethen

12.09.2016

Cloppenburg In der Fußball-Kreisliga hat der FC Lastrup seinen ersten Heimsieg in der laufenden Saison eingefahren. Die Elf von Trainer Martin Sommer gewann bereits am Sonnabend im Stadion am Unnerweg gegen den SV Bösel 5:2 (2:2). Beim Heimspiel des SV Bethen gegen den SV Nikolausdorf hieß es am Ende 4:5 (2:5).

FC Lastrup - SV Bösel 5:2 (2:2). Bereits in der ersten Minute gingen die Lastruper durch Thomas Rolfes in Führung. Auch in der Folgezeit taten die Hausherren mehr für das Spiel, versäumten es aber ein zweites Tor nachzulegen. Und ehe sich die FCL-Akteure versahen, rannten sie einem Rückstand hinterher, denn die Böseler Ole Deeken (27.) und Andreas Fennen (29.) hatten plötzlich mit ihren schnellen Toren den Spielverlauf auf den Kopf gestellt. Lastrup fing sich wieder und erarbeitete sich bis Spielende reihenweise Möglichkeiten. Jan Thölke (34., 90.), Felix Jakoby (52., Foulelfmeter) und Christoph Fröhle (82.) schossen einen verdienten 5:2-Sieg für den FC Lastrup heraus. Bei den Gästen hatte zwischenzeitlich Anatoli Root (72., Schiedsrichter-Beleidigung) die rote Karte gesehen.

Tore: 1:0 Rolfes (1.), 1:1 Deeken (27.), 1:2 Fennen (29.), 2:2 Thölke (34.), 3:2 Jakoby (52., Foulelfmeter), 4:2 Christoph Fröhle (82.), 5:2 Thölke (90.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schiedsrichter: Marco Schirmer (Bevern); Sr.-A.: Hülskamp, Zachert.

SV Harkebrügge - SV Molbergen 1:3 (0:2). In den ersten zwanzig Minuten setzten die Harkebrügger die Waldeck-Buben gehörig unter Druck. Doch ein Tor wollte ihnen nicht gelingen. Molbergens Führungstor durch Robin Budde stellte den Spielverlauf auf den Kopf (23.). Nur 120 Sekunden später legte sein Mitspieler Matthias Abornik sogar einen zweiten Treffer nach. In der 67. Minute vergab Mateusz Pakosz die Riesenchance zum Anschlusstreffer. Dann wurden die Hausherren, die mehr Ballbesitz als der Gegner zu verzeichnen hatten, nachlässig. Einen krassen Fehlpass der Heimelf nutzte Michael Stjopkin zum dritten Molberger Tor (74.). Waldemar Eirichs Anschlusstreffer sechs Minuten vor Schluss war nur noch Ergebniskosmetik.

Tore: 0:1 Budde (23.), 0:2 Mathias Abornik (25.), 0:3 Michael Stjopkin (74.), 1:3 Waldemar Eirich (84.).

Schiedsrichter: Joachim Münkewarf (Heisfelde); Sr.-A.: Matthias Münkewarf, Greib.

BW Ramsloh - SV Strücklingen 1:0 (0:0). Das Ergebnis war zwar knapp, aber der Sieg sei verdient gewesen, meinte Ramslohs Trainer Kai Pankow nach Spielende. Die Ramsloher hatten mehr Spielanteile, und hatten durch ihren Torjäger Jamie-Nicolai Greift auch die Führung auf dem Fuß gehabt.

Die Strücklinger verteidigten auch nach dem Seitenwechsel gut. Deshalb dauerte es bis zur 81. Minute, ehe den Ramslohern das Siegtor gelang. Faris Giebert erzielte nach einer starken Einzelaktion das 1:0.

Tor: 1:0 Giebert (81.).

Schiedsrichter: Ingo Eickelmann (Elisabethfehn); Sr.-A.: Jüdiges, Schmidt.

SV Cappeln - SC Sternbusch 1:2 (0:0). In der ersten Halbzeit hatten die Cappelner leichte Vorteile gehabt. Jedoch gab es für die Zuschauer kaum Torchancen zu sehen. Dennoch hätte der SV Cappeln führen müssen, denn Linus Funke hatte in der 17. Minute eine Großchance versemmelt.

Nach dem Pausentee kamen die Sternbuscher besser aus der Kabine. Folgerichtig brachte Jonas Ortmann den SCS in Front (48.). Danach drehten die Cappelner wieder auf, erhielten allerdings durch das zweite Sternbuscher Tor durch Nikolai Kück einen herben Dämpfer (69.). In der Folgezeit rannten die Mannen des SV Cappeln an. Lohn der Mühen war das 1:2 durch Linus Funke (84.). Zu mehr reichte es aber nicht mehr.

Tore: 0:1 Ortmann (48.), 1:1 Kück (69.), 1:2 Funke (84.).

Schiedsrichter: Kevin Gontcharov (Lutten); Sr.-A.: Kohls, Köcher.

SV Peheim - FC Sedelsberg 1:1 (0:1). Die erste Halbzeit war ausgeglichen. Während die Sedelsberger dank ihres Stürmers Dennis Reiners immer wieder gefährlich waren, hatten die Peheimer durch den Lattenschuss von Maxim Langletz ihre gefährlichste Aktion (5.). Nach einer guten halben Stunde schoss Reiners sein Team in Führung (28.). In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. In der 67. Minute gelang Langletz der Ausgleich.

Tore: 0:1 Reiners (28.), 1:1 Langletz (67.).

Besonderes Vorkommnis: Peheims Langletz scheitert mit einem Foulelfmeter an Sedelsbergs Torhüter (44.).

Schiedsrichter: Andreas Jakobs (Osterbrock); Sr.-A.: Hüer, Kuhrs.

SV Bethen - SV Nikolausdorf 4:5 (2:5). In dieser Begegnung fielen die Tore, wie reife Früchte von den Bäumen. Nach dem die Bether die erste halbe Stunde völlig verpennten, kamen sie immer besser ins Spiel. Bis dahin hatten die Gäste mit der Elf von Trainer Matthias Rieck-Göken Katz und Maus gespielt. Trotz des zwischenzeitlichen 2:5-Rückstandes hätten die Bether am Ende ein Remis verdient gehabt. Bei den Gästen traf Goalgetter Christian Timmerevers dreimal (3., 23., 25.).

Tore: 0:1 Christian Timmerevers (3.), 1:1 Miegel (13.), 1:2 Schumacher (19.), 1:3, 1:4 Christian Timmerevers (23., 25.), 1:5 Sander (28.), 2:6 Lübbe (36.), 3:5 Dirk Middendorf (64.), 4:5 Luker (66.).

Schiedsrichter: Lennard Gerdes (Varrelbusch); Sr.-A.: Miller, Lückmann.

SF Sevelten - BV Essen II 5:4 (1:1). In der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften. Und auch die Abwehrreihen ließen kaum etwas zu. In der zweiten Halbzeit waren die Abwehrreihen beider Mannschaften allerdings so offen wie ein Scheunentor. Dabei gaben die Sevelter fast noch eine 4:1-Führung aus der Hand.

Tore: 0:1 Eckelmann (11.), 1:1, 2:1 Welzer (34., 54.), 3:1 Strauch (59.), 4:1 Uzunhasanoglu (69.), 4:2 Winkler (74.), 5:2 Peci (80.), 5:3 Kochanowski (86.), 5:4 Plohr (90+1, Foulelfmeter).

Schiedsrichter: Xaver Scheibel (Bethen); Sr.-A.: Einhaus, Schuhmacher.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.