• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

HANDBALL-BEZIRKSLIGA: Grumbd krempelt Gäste-Abwehr kräftig um

22.02.2005

[SPITZMARKE][SPITZMARKE]FRIESOYTHE /CLOPPENBURG FRIESOYTHE/CLOPPENBURG/OU - Die Bezirksliga-Handballer der HSG Friesoythe haben mit einem 36:28-Heimerfolg gegen den TSV Ganderkesee ihren zweiten Tabellenplatz zementiert. Der TV Cloppenburg II kletterten nach einem 24:17 in Harpstedt von zehnten auf den sieben Rang.

HSG Friesoythe – TSV Ganderkesee 36:28 (17:14). Nach dem deutlichen Sieg fand HSG-Trainer Günther Witte viele lobende Worte für die Leistung seines Teams: „Wir haben mit viel Tempo vor allem in der zweiten Welle nach vorne gespielt.“ Dennoch bemängelte er auch Phasen, in denen die Friesoyther zu leichtfertig mit ihrem Vorsprung umgegangen waren. So schaffte Ganderkesee nach einem 4:9-Rückstand den Ausgleich zum 12:12 und holte nach dem Seitenwechsel den 14:17-Pausenstand zum 20:20 auf. In der Schlussphase hatten die Gäste dem schnellen Spiel der HSG allerdings nichts mehr entgegenzusetzen. Vor allem Johannes Grumbd lieferte eine starke Partie ab. Nachdem der Rechtsaußen mit der engen Bewachung in der Vorwoche beim TV Cloppenburg II überhaupt nicht klar gekommen war, nutzte er diesmal seine Freiräume und traf aus allen Lagen.

Spielverlauf: 8:3, 9:4, 12:12, 17:14 – 20:20, 26:21, 30:24, 34:25, 36:28.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

HSG Friesoythe: Hendrik Germann, Bernd Knelangen – Johannes Grumbd (9), Phillip Block (3), Jan-Phillip Willmann (6), Jörg Albers (7), Marian Schlüter (1), Holger Bickschlag (2), Christian Tschapke (4), Stefan Stratmann (2), Heiner Robbers (2), Marcel Tuchscherer.

Harpstedter TB – TV Cloppenburg II 17:24 (11:12). Der Schlüssel zum Erfolg war die bärenstarke Abwehr um Ralf Breher, Günther Rüscher, Waldemar Fink und Sascha Westendorf. „Zudem hat es diesmal vorne auch geklappt“, lobte TVC-Trainer Rainer Otten. Die Cloppenburger hatten sich vorgenommen, sich die Kräfte gut einzuteilen. Und diese Taktik ging voll auf. Die zweite Welle liefen sie nur auf Kommando von Torhüter Christoph Schönrock oder des Coaches. „So haben wir Kräfte gespart und sind nicht unnütz gerannt“, sagte Otten zufrieden. Dennoch hatten die Gäste einige Anlaufschwierigkeiten. Erst nach dem Seitenwechsel zogen sie vorentscheidend davon. Trotz des nun siebten Tabellenplatzes bricht Otten aber nicht in Euphorie aus. „Wir sind nur zwei Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt. Nun müssen wir gegen den TV Neerstedt III nachlegen“, blickt er auf das Heimspiel am 5. März (Anwurf: 17.30 Uhr) voraus.

Spielverlauf: 5:2, 6:6, 8:11, 11:12 – 11:13, 12:17, 15:21, 17:24.

TV Cloppenburg II: Christoph Schönrock – Marco Esch (3), Sascha Westendorf (7), Waldemar Fink (8), Anatoli Wolkow (3), Martin Liebske, Johannes Abeln, Ralf Sandmann, Ralf Breher (1), Günther Rüscher (2).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.