• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Behindertenturnen: Gruppenstunden beginnen mit einem Spiel

26.01.2011

LINDERN Sie heißen Katrin, Markus, Lena und Christian. Sie spielen mit weiteren Kindern auf einer großen Matte in der Turnhalle in Lindern. Die vier gehören zu einer Gruppe von behinderten Kindern, die sich seit 2006 regelmäßig dort trifft.

„Entstanden ist die Idee aus einer Laune heraus“, berichtet Marion Suhle. Gemeinsam mit Thea Bohmann und der Physiotherapeutin Anke Götting betreut sie die sportliche Selbsthilfegruppe. Bekannte Eltern von zwei Rollstuhlkindern hatten nach Möglichkeiten gesucht, für ihre behinderten Kinder eine Möglichkeit zu finden, sich ungezwungen sportlich betätigen zu können. Über Nachfragen in der Schule und im Kindergarten kamen schnell fünf behinderte Kinder zusammen. Mittlerweile machen acht Familien aus Lindern, Löningen, Herßum und Peheim mit ihren körperlich und geistig behinderten Kindern zwischen sechs und 18 Jahren mit.

Um der Sportgruppe eine bessere rechtliche Struktur zu geben, schloss sich die Gruppe dem Sportverein SW Lindern an. „Kommt doch zu uns“, sagte dessen Vorsitzender Heinz Robben. Ohne lange Diskussion wurde die Gruppe aufgenommen und ist jetzt unter dem Namen „Behindertensportgruppe Lindern“ fester Bestandteil des Sportvereins.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wir beginnen unsere Gruppenstunde immer mit einem Spiel. Kinder und Eltern sitzen in einem Kreis und versuchen einen Ball in der Runde kreisen zu lassen. Den Kindern macht es Spaß und man sieht in ihren Gesichtern die Freude. Bewegungsspiele stehen im Mittelpunkt des Treffens. „Für die Kinder ist es wichtig, neue Kontakte zu knüpfen, um auch ihr Sozialverhalten zu verbessern“, sagt Anke Götting. Auch für die Eltern ist die Sportgruppe zu einem wichtigen Bestandteil geworden. Sie haben die Möglichkeit, sich bei mitgebrachtem Kaffee und Kuchen, auszutauschen.

Unterstützung erhielt die Gruppe von der Gemeinde Lindern. Bei den „Maikäfertagen“ 2010 wurden 1000 Euro gesammelt und der Sportgruppe zur Verfügung gestellt. Hiervon wurden Bewegungsgeräte angeschafft. „Es können noch gerne weitere Kinder an der Gruppe teilnehmen“, sagte Marion Suhle. Auch nicht behinderte Geschwister sind herzlich willkommen. Infos gibt es bei Marion Suhle (Tel. 05957/8339 und Thea Bohmann (Tel. 05957/8613.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.