• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

FUßBALL-KREISKLASSE: Guder bezwingt Löningens Reserve im Alleingang

10.11.2009

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisklassen-Fußballer des VfL Löningen stecken im Tabellenkeller fest. Das Derby beim SV Evenkamp verlor der VfL mit 2:3. Derweil trennten sich der SV Harkebrügge und der SV Bösel im Verfolgerduell 2:2. Dieses Unentschieden hilft beiden Teams im Kampf um Platz zwei wenig. Schließlich baute der ärgste Verfolger des Tabellenführers Winkum, der VfL Markhausen, den Vorsprung durch den 2:0-Sieg in Lindern (die NWZ berichtete) aus.

SV Nikolausdorf - TuS Emstekerfeld II 1:3 (1:1). Zunächst war die Partie ausgeglichen. Das 1:1 zur Pause nach Toren von Emstekerfelds Kai Bramlage (8.) und Fred Fleming (16.) ging in Ordnung – obwohl die Hausherren einmal den Pfosten getroffen hatten. Im zweiten Durchgang brach Nikolausdorf ein. Die Emstekerfelder Reserve drängte vehement auf den Führungstreffer. Diesen schoss Alfers schließlich in der 67. Spielminute. Goalgetter Kai Bramlage sorgte für den 3:1-Endstand (75.).

Tore: 0:1 Bramlage (8.), 1:1 Fleming (16.), 1:2 Alfers (67.), 1:3 Bramlage (75.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sr.: Luker (Gehlenberg).

FC Wachtum - SV Gehlenberg 3:3 (1:0). Wachtum war dank Zumdohme früh in Front gegangen (8.). Danach sahen die Zuschauer ein von Kampf und Krampf geprägtes Spiel.

Im zweiten Durchgang wurde es etwas besser. Beide Teams erspielten sich Chancen. Gehlenberg drehte die Partie mit einem Doppelschlag von Hannes Steenken (48.) und Rene Meemken (51.) innerhalb von drei Minuten. Die Hausherren schlugen aber durch Matthias Esters (76.) und Lars Hanneken (81.) zurück. Dass sie sich am Ende nur über einen Punkt freuen konnten, haben die Wachtumer sich selbst zuzuschreiben. Kurz vor Schluss legte Christian Kessen seinen Gegenspieler im Strafraum. Er sah dafür die Ampelkarte (88.). Den fälligen Strafstoß verwandelte Steenken.

„Wir hatten heute einen schlechten Tag und müssen daher mit dem Punkt hoch zufrieden sein“, sagte FC-Coach Bernd Bruns.

Tore: 1:0 Zumdohme (8.), 1:1 Steenken (48.), 1:2 Meemken (51.), 2:2 Esters (76.), 3:2 Hanneken (81.), 3:3 Steenken (88., Foulelfmeter).

Sr.: Hohnhorst (Sevelten).

SV Harkebrügge - SV Bösel 2:2 (0:2). Die Gäste hatten zunächst mehr Spielanteile. Doch trotz der Böseler Überlegenheit hielt Harkebrügge das 0:0. Erst in der Schlussphase der ersten Halbzeit waren die Gäste erfolgreich: Nachdem Dennis Bley für die überfällige Führung gesorgt hatte (37.), erhöhte Emil Kisner sieben Minuten später auf 2:0.

Harkebrügge war im zweiten Durchgang dank des schnellen Anschlusstreffers von Claaßen (47., Foulelfmeter) wieder im Spiel. Bösel lauerte auf Konter, spielte diese aber nicht kaltschnäuzig zu Ende. Zu allem Überfluss bekam Harkebrügge noch einen weiteren Elfmeter zugesprochen. Erneut trat Claaßen an, erneut verwandelte er sicher (82.).

In den Schlussminuten verflachte die Partie, so dass es beim für Harkebrügge glücklichen 2:2 blieb. Kurios: Ein Böseler Ersatzspieler sah wegen Schiedsrichterbeleidigung auf der Bank die Rote Karte (80.).

Tore: 0:1 Bley (37.), 0:2 Kisner (44.), 1:2, 2:2 Claaßen (47., 82., beide Foulelfmeter).

Sr.: Coskun (Strücklingen).

SV Evenkamp - VfL Löningen II 3:2 (2:1). Den Gästen gehörte die erste Viertelstunde. Allerdings sorgten sie vor dem SVE-Gehäuse kaum einmal für Gefahr. Ein fragwürdiger Elfmeter, den Jens Willen verwandelte, führte zur Löninger Führung (7.).

Danach zog Evenkamp ein Power-Play auf. So drehte der SVE die Partie durch zwei Tore von Dirk Guder innerhalb von sieben Minuten (38., 45.).

Im zweiten Durchgang ließ Evenkamp Löningen kommen. Die Gäste haderten aber mit ihrer schwachen Chancenverwertung. Zudem machte SVE-Keeper Marco Ostermann einen herausragenden Job. Er hielt die Evenkamper Führung fest. Erst ein krasser Abwehrfehler der Hausherren führte zum Ausgleich. Christian Niehe nahm das Geschenk dankend an (84.).

Doch der beste und routinierteste Mann auf dem Platz hatte noch Benzin im Tank: Dirk Guder machte mit seinem dritten Treffer Evenkamps glücklichen Heimsieg perfekt (90.).

Tore: 0:1 Willen (7.), 1:1, 2:1 Guder (38., 45.), 2:2 Niehe (84.), 3:2 Guder (90.).

Sr.: Kuschek (Werlte).

Die Partien zwischen Bühren und Höltinghausen II sowie Emstek II gegen Sevelten sind ausgefallen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.