• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Güttler-Elf verschenkt im Spiel gegen Bösel zwei Punkte

02.04.2012

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisliga-Fußballer des BV Essen haben einen Rückschlag im Titelkampf hinnehmen müssen: Die Elf von Andreas Güttler kam am Sonntag im Heimspiel gegen den SV Bösel nicht über ein 1:1 hinaus.

FC Lastrup - VfL Löningen 0:1 (0:0). Die Teams lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe. Spielerisch war die Partie nicht gerade berauschend. Torchancen waren Mangelware. Der FC hatte im Spielverlauf mit Verletzungspech zu kämpfen und musste deshalb die Abwehr mehrfach umbauen. Lediglich nach Standardsituationen waren beide Teams gefährlich.

Im zweiten Durchgang wurde die Partie nicht besser. Als sich beide Teams schon fast mit dem torlosen Remis arrangiert hatten, wurde es noch einmal hektisch. Zunächst hatte Lastrups Christoph Fröhle die Riesenchance, scheiterte aber an Löningens Schlussmann Michael Lampe (89.). Dies sollte sich rächen: Wenig später stand Steffen Möller nach einer Ecke völlig frei und netzte zum späten und glücklichen VfL-Sieg ein.

Tor: 0:1 Möller (89.).

Sr.: Stoyke (Elisabethfehn); SrA.: Machatzke, Kellner.

BW Ramsloh - Hansa Friesoythe II 1:3 (0:0). Die Zuschauer sahen eine schwache Kreisliga-Partie. Chancen waren Mangelware. Die Hausherren schossen in der ersten Halbzeit nicht einmal aufs Tor. Nach dem Pausentee spielten die Gäste mit mehr Druck. Andre Kösjan brachte das Schlusslicht in Front (46.). Die Blau-Weißen verdauten den Schock schnell. Kai Kramer glich per Foulelfmeter aus (48.). In der 57. Minute leisteten sich die Hausherren einen folgenschweren Zuordnungsfehler bei einer Ecke. Hansas Sascha Elbers nutzt dies aus und köpfte die Gäste erneut in Führung. Danach lauerten die Friesoyther auf Konter. Ramsloh operierte mit langen Bällen, spielte sich damit aber kaum Chancen heraus. Letztlich machte Andre Kösjan in der 80. Minute den Sack zu.

Tore: 0:1 Kösjan (46.), 1:1 Kramer (48., Foulelfmeter), 1:2 Elbers (57.), 1:3 Kösjan (80.).

Sr.: Stoyke (Elisabethfehn); SrA.: Kreuzkam, Schröder.

BV Essen - SV Bösel 1:1 (0:0). Die Hausherren legten einen druckvollen Start hin. Jens Niemann und Ralf Heitmann hatten die Führung für die Güttler-Elf auf dem Fuß. Bösel konnte sich erst nach einer halben Stunde ein wenig befreien. Dennoch war es für die Gäste ein glückliches Remis zur Pause.

Im zweiten Durchgang bauten die Böseler Druck auf, und Michael Kipke brachte die Gäste in der 51. Minute in Führung. Essen war nun lediglich durch Standards gefährlich. Ein aus Sicht vieler Zuschauer geschenkter Elfmeter brachte die Hausherren aber ins Spiel. Der Unparteiische hatte auf den Punkt gezeigt, obwohl sich das Foul vor dem Strafraum ereignet haben soll. Essen warf alles nach vorne. Klare Chancen ergaben sich nicht mehr. „Weil wir in der ersten Hälfte überlegen waren, müssen wir von zwei verschenkten Punkten sprechen“, sagte BVE-Betreuer Maik Thienel.

Tore: 0:1 Kipke (51.), 1:1 Winkler (78., Foulelfmeter).

Sr.: Breuksch (Neuenkirchen); SrA.: Suhrenbrock, Gümmer.

SC Sternbusch - SV Gehlenberg 2:0 (1:0). Die Gäste hatten in den ersten zehn Minuten Oberwasser und kamen zu guten Chancen. Sternbuschs Keeper Johann Kalwa hielt sein Team aber im Spiel. Anschließend entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit leichten Vorteilen für den SC. Kurz vor der Pause brachte Niklas Thoben die Hausherren verdient in Front (44.).

Im zweiten Durchgang wirkten die Gäste geschockt und spielten sich keinerlei Torchancen mehr heraus. Der SC spielte Einbahnstraßenfußball und hatte ein halbes Dutzend Hochkaräter. Lediglich Mirco Hell nutzte eine seiner Möglichkeiten zum 2:0 (66.). Die Hausherren gewannen am Ende verdient, wobei der Sieg hätte höher ausfallen müssen.

Tore: 1:0 Thoben (44.), 2:0 Hell (66.).

Sr.: Küther (Kampe); SrA.: Lampe, Macke.

SV Thüle - SV Bevern 2:3 (0:1). Die Gäste waren in den ersten 45 Minuten das überlegene Team. Die Pausenführung, für die Manuel Nuxoll gesorgt hatte, ging in Ordnung.

Im zweiten Durchgang legten die Beverner schnell nach. Kai Hamann (61.) und Tobias große Macke (65.) stellten mit einem Doppelschlag die Weichen auf Auswärtssieg. Die Gäste schalteten in der Folge einige Gänge runter und brachten die Hausherren wieder ins Spiel. Thüle bewies Moral und machte es durch Tore von Andre Diekmann (74.) und Alfred Dittrich (84.) noch einmal spannend. Letztlich rettete Bevern die Führung über die Zeit.

Tore: 0:1 Nuxoll (45.), 0:2 Hamann (61.), 0:3 gr. Macke (65.), 1:3 Diekmann (74.), 2:3 Dittrich (84.).

Sr.: Meyer (Nikolausdorf); SrA.: Büscherhoff, Lückmann.

SV Bethen - SV Molbergen 1:1 (0:0). Die ausgeglichene Partie bot kaum Höhepunkte. Für die Zuschauer war es jedenfalls kein Leckerbissen. Das torlose Remis zur Pause ging völlig in Ordnung. Nach dem Seitenwechsel versuchten die Hausherren, das Spiel zu machen. Folgerichtig ging Bethen durch Torjäger Florian Quaing in Front (62.). Wenig später hätte Lukas Meyer-Schene für die Entscheidung sorgen können.

Der Bether scheiterte aber per Foulelfmeter an Gästekeeper Sascha Pendowski (66.). Statt 2:0 in Führung zu gehen, kassierte die Wiemann-Elf den Ausgleich. Simon Wichmann netzte zum 1:1 ein (73.). Bethen drängte noch einmal auf den Siegtreffer, Molbergen blieb aber durch Konter gefährlich. Ingesamt ging der 1:1-Endstand in Ordnung.

Tore: 1:0 Quaing (62.), 1:1 Wichmann (73.).

Sr.: Akyol (Ganderkesee); SrA.: Müller, Schaar.

SV Cappeln - BV Garrel 1:2 (0:1). Die Gäste waren in der ersten Halbzeit dominant. Den Hausherren fehlte es an Kampfgeist. Erst kurz vor dem Pausenpfiff sorgte Arthur Stockmann für die hoch verdiente Garreler Führung (45.). Cappeln kam im zweiten Durchgang besser ins Spiel und glich durch Michael Münzebrock per Freistoß aus (62.).

Garrel war aber weiterhin das optisch überlegene Team und ging dank Alexander Deeken erneut in Front. Cappeln warf danach zwar alles nach vorne. Der erneute Ausgleich fiel aber nicht mehr.

Tore: 0:1 Stockmann (45.), 1:1 Münzebrock (62.), 1:2 Deeken (72.).

Sr.: Tress (Harkebrügge); SrA.: Beckmann, Beckmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.