• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

HANDBALL-OBERLIGA: „Hätten keinen Punkt verdient gehabt“

16.01.2006

BREMEN /CLOPPENBURG Mangelndes Engagement verhinderte einen Sieg. Durch die Niederlage hat sich der TVC vorerst aus der Spitzengruppe verabschiedet.

Von Oskar Grote BREMEN/CLOPPENBURG - Das letzte Spiel der Hinrunde haben die Oberliga-Handballer des TV Cloppenburg am Sonnabend in den Sand gesetzt. Beim direkten Tabellennachbarn Jahn Brinkum unterlag das Team von Trainer Andreas Roßberg verdient mit 27:29 und hat sich damit vorerst aus der Spitzengruppe der Liga verabschiedet. „Wir haben die Punkte förmlich angeboten bekommen, aber nicht zugegriffen. Zu viele Spieler haben nicht ihr wahres Potenzial abgerufen. Es war noch nie so einfach, in Brinkum zu gewinnen. Jetzt stecken wir im Mittelfeld fest“, haderte Roßberg mit seiner Mannschaft.

In der Tat war das Spiel der Gastgeber alles andere als überragend gewesen. Der Unterschied zum TVC bestand lediglich darin, dass Brinkum über 60 Minuten eine konstante Leistung zeigte. Cloppenburg war zwar stark gestartet, ließ dann aber mit fortschreitender Zeit ebenso stark nach. „Die erste Viertelstunde war ganz ordentlich, aber dann häuften sich schon zum Ende der ersten Halbzeit die individuellen Fehler“, kommentierte Roßberg. Hätte es die Ballverluste und leichtfertig vergebenen Chancen – nach Spielende zeigte die Statistik über 30 davon – nicht gegeben, wäre die 15:14-Halbzeitführung der Gäste sicherlich höher ausgefallen. Zwischenzeitlich hatte der TVC nämlich schon mit 8:3 geführt (12.). Die Brinkumer, die ihren langsamen Spielaufbau regelrecht zelebrierten, holten bis zum 9:10 Tor um Tor auf (20.). Cloppenburg kam noch mal zum 14:11.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem Wiederanpfiff der souveränen Schiedsrichter Fratzcak und Ribeiro aus Lilienthal flammte für kurze Zeit ein durchdachtes Angriffsspiel bei den Gästen auf. Beim 18:16 (37.) für das Roßberg-Team schien der richtige Weg gefunden. Das war aber ein Trugschluss: Fortan ließ der TVC Engagement und Laufbereitschaft vermissen. Mit vier Toren in Folge zum 20:18 drehte Brinkum das Spiel und sollte die Führung bis zum Abpfiff nicht mehr abgeben (41.).

Der TVC konnte in der Folge immer bis auf ein Tor verkürzen, der Ausgleich gelang aber nicht mehr. Dafür machten die Gäste einfach zu viele Fehler und zeigten zu wenig Durchschlagskraft. Bis auf den sehr agilen Jochen Toepler, der mit acht Toren zum besten Torschützen avancierte, wehte im TVC-Rückraum nur ein laues Lüftchen. „Leider ist ein guter Rückraumspieler zu wenig, um ein Spiel zu gewinnen", brachte es Roßberg auf den Punkt. Er ließ es auch nicht als Entschuldigung gelten, dass in Frank Heinen, Andreas Cordes und Frank Steller gleich drei Akteure fehlten.

Brinkum sah beim 28:24 schon wie der sichere Sieger aus (57.), doch jetzt erwachte der TVC urplötzlich noch einmal und wehrte sich gegen die drohende Niederlage. Mit drei Treffern in Folge rückte Cloppenburg den Gastgebern beim 27:28 noch einmal auf den Pelz. Ein möglicher Punkt wurde aber auch in dieser Phase leichtfertig weggeworfen. Roßberg: „Es hätte zwar keiner mehr nach dem Wie gefragt, wenn wir einen Zähler mitgenommen hätten, verdient wäre das aber auch nicht gewesen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.