• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Hammad El-Arab lässt Landesliga-Akte in Schublade

20.03.2015

Friesoythe Rundum das Hansa-Stadion an der Thüler Straße ist die Fußballwelt des ansässigen Bezirksligisten Hansa Friesoythe in Ordnung. Die Friesoyther grüßen von der Tabellenspitze und strotzen nach dem 3:0-Sieg am vergangenen Sonntag gegen Mitkonkurrent Falke Steinfeld nur so vor Selbstbewusstsein.

Wie schnell sich die Gemütslage doch ändern kann. Nach dem ersten Pflichtspiel des im Jahr 2015, der 0:1-Heimpleite gegen den SV Altenoythe, hingen die Köpfe noch unten. „Doch seitdem hat sich einiges getan“, sagt Friesoythes Trainer Hammad El-Arab vor dem Heimspiel gegen Frisia Goldenstedt (Sonnabend, 16 Uhr).

Die Mannschaft habe nach der besagten Niederlage die richtige Reaktion gezeigt, so der B-Lizenzinhaber. Es folgten Siege gegen den BV Garrel (1:0), RW Damme (6:0) und zuletzt in Steinfeld. „Langsam greift bei uns ein Rädchen ins andere. Vor allem freut es mich, dass wir als Kollektiv überzeugt haben“, so El-Arab.

Trotz des guten Laufes hält Friesoythes Trainer rein gar nichts davon, ordentlich auf die Pauke zu hauen. Die Akte Landesliga-Aufstieg holte er jedenfalls nicht aus der Schublade. „Ich plane nur für das Goldenstedt-Spiel. Alles andere wäre Träumerei, die angesichts der Stärke der Konkurrenz auch nicht angebracht wäre“, bleibt El-Arab mit beiden Beinen lieber auf dem Boden, anstatt vom Titel zu plaudern.

Dass die Goldenstedter betont defensiv agieren, kann ihn nicht mehr in Aufregung versetzen. „Frisia ist nicht der erste Gegner sein, der gegen uns tief stehen wird“, sagt El-Arab. Personell gibt es einige Fragezeichen im Kader Friesoythes. Julien Renno ist krank. Torhüter Stefan Greten steht studienbedingt nicht zur Verfügung. Trung Pham zog sich in Steinfeld eine Zerrung zu und musste deshalb bereits vor der Pause raus. Für ihn kam der starke Magnus Schlangen ins Spiel. Hendrik Pancratz verletzte sich bei seinem Einsatz in der Reservemannschaft. Er konnte zuletzt nur Lauftraining absolvieren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.