• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Sport: Handballer setzen auf die Jugend

01.07.2014

Friesoythe Die Handballspielgemeinschaft „Altes Amt“ Friesoythe feiert in dieser Woche ihr 20-jähriges Bestehen. 1994 wurde der Verein ins Leben gerufen. Heute präsentiert sich die HSG Friesoythe mit Handballmannschaften in allen Altersklassen und den Abteilungen Taekwondo und Bogenschießen. Am Sonnabend, 5. Juli, wird das 20-Jährige groß gefeiert – mit Handballspielen und Jubiläumsball (siehe Info-Kasten).

Im Mittelpunkt der Handballer steht die Jugendarbeit. Darauf wurde schon immer großer Wert gelegt. Das war schon in den Jahren 1991/1992 so, als Elke Striowsky, Berthold Greten, Michael Paul und Günter Witte die Handballabteilung ins Leben riefen. Zu der Zeit gehörten die Sportler noch zum SV Hansa Friesoythe. Kurze Zeit später wurde mit den Herrenmannschaften vom FC Sedelsberg die HSG Fries’berg gebildet.

Die Handballabteilung wuchs schnell und das Interesse am Handball wurde immer größer. Gleichzeitig wurde auch der Gedanke an einen eigenständigen Verein immer größer – und so wurde vor 20 Jahren die HSG Friesoythe gegründet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ehemalige gegen aktuellen Kader

Das 20-jährige Bestehen feiert die HSG Friesoythe am Sonnabend, 5. Juli. Um 14.30 Uhr spielt die E-Jugend in der Sporthalle Großer Kamp Ost in Friesoythe gegen eine Mannschaft vom TuS Augustfehn.

Um 16 Uhr beginnt ein Duell zwischen ehemaligen HSGlern und dem aktuellen Herrenteam. Zu den Ehemaligen zählen Ex-Bundesligaspieler Thomas Lammers, der ehemalige Spielertrainer Renato Dirks, der aktuelle HSG-Trainer Johannes Grumbd und die HSG-Urgesteine Jörg Albers, Holger Bickschlag, Thomas Jürges und Ludger Brand. Auf der Trainerbank sitzen Günter Witte und Sabah Sabir.

Am Abend findet dann ab 19.30 Uhr ein Jubiläumsball mit DJ Plagge im Saal Laing in Ellerbrock statt. Freunde, Förderer und Mitglieder des Vereins sind dazu eingeladen.

Im Seniorenbereich sorgte die 1. Herrenmannschaft das ein oder andere Mal für Furore. Sportlich ging es soweit bergauf, dass die HSG fast den Sprung in die Verbandsliga Nordsee (5. Liga) geschafft hätte.

Es gab aber auch kritische Momente. Da einige Talente den Verein verließen, wurde ein Zusammenschluss mit der Garreler Herrenmannschaft gesucht. So wollte man eine schlagkräftige Truppe auf die Beine stellen, um den jungen Spielern eine Perspektive zu bieten.

Dieses Vorhaben scheiterte aber und die Herrenmannschaft musste sich wieder ganz neu aufbauen. Zu dem Wiederaufbau gehörte, dass viele A-Jugendliche den Sprung ins aktuelle Herrenteam schafften.

Die Jugendabteilung der HSG kann ohnehin als eine durchgängige Erfolgsgeschichte bezeichnet werden. So war es zum Beispiel kein Zufall, dass Trainer Günter Witte ein Team von den Minis bis zur A-Jugend durchgängig betreute und bis in die zweithöchste Spielklasse der A-Jugend, die Oberliga Nordsee, führte. Aus diesem Kader fanden Andrej Kunz, Florian Pest und Steffen Witte sogar den Weg in die A-Jugend-Bundesliga.

Ein Jugendspieler der HSG hatte es sogar in die höchste Spielklasse geschafft. Thomas Lammers ging in der 1. Handballbundesliga für die HSG Ahlen-Hamm auf Torejagd. Jetzt spielt er bei der Ahlener SG in der Oberliga.

Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2900
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.