• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

VEREINE: Handicaps fast wie beim Golfsport

02.12.2006

BöSEL BÖSEL/TH - Die Vereinsmeisterschaften im Tischtennis der DJK Bösel sind erstmals nach einem neuen Wertungssystem ausgetragen worden. „Ein Turnier mit Handicap“ fast wie beim Golf, so lässt sich das neue System beschreiben.

Diejenigen, die Klassen tiefer spielen, erhalten in jedem Satz einen Bonus von zuvor festgelegten Punkten. Somit bekommen die Klassen höher Spielenden ein „Handicap“. Aus allen angemeldeten Spielerinnen und Spieler werden in jede Gruppe vier Teilnehmer gelost. Die beiden aus jeder Mannschaft, die im Feld am weitesten gekommen sind, tragen am Schluss ein Endspiel aus.

Im Endspiel der ersten Mannschaft setzte sich Marco Cloppenburg gegen Markus Lüken durch, bei der „Zweiten“ Holger gegen Martin Mühlsteff.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der dritten Mannschaft siegte Bernd Meyer gegen Walter Gerken, in der „Vierten“ lag Franz-Josef Eilers am Ende vor Alfons Möller.

Bei den Frauen setzte sich Anne Kurmann im Endspiel gegen Ute Wiemken durch. Jessica Mühlsteff wurde Gesamtsiegerin bei den Schülerinnen vor Marina Meyer und Annika Mühlsteff.

In der zweiten Mannschaft bei den Schülerinnen setzte sich Lena Przybille gegen Denise Willenborg und Nicole Langer durch. Im Doppel ließen Marco Cloppenburg und Reinhold Hempen alle hinter sich und entschieden das Endspiel für sich.

Zufrieden mit dem neuen System war auch Georg Mühlsteff, Leiter der DJK-Tischtennis-Abteilung. Bei der Siegerehrung hob er besonders Alfons Möller als ältesten aktiven Spieler des Turniers hervor.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.