• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Hansa Friesoythe spielt im ersten Abschnitt stark auf

18.10.2016

Cloppenburg Eine kräftige Steigerung nach der Pause bescherte den C-Junioren-Fußballern des BV Cloppenburg in der Landesliga einen deutlichen 5:1-Erfolg. Während in der Bezirksliga die SG Essen/Bevern unglücklich verlor, festigte der Spitzenreiter Hansa Friesoythe mit dem sechsten Sieg im sechsten Spiel seine Position.

Landesliga, BV Cloppenburg U-15 - VfL Osnabrück II 5:1 (0:1). Zur Pause hatten die Cloppenburger gegen die spielstarken Gäste 0:1 hinten gelegen. Der Rückstand kam auch nicht von ungefähr, denn der Gastgeber hatte sich im ersten Abschnitt zu viele Fehler geleistet. Doch nach dem Seitenwechsel hatte Cloppenburg den Hebel umgelegt. Innerhalb von 14 Minuten hatten Lukas Moormann (2) und Mussif Jasim (2) eine 4:1-Führung herausgeschossen. In der 61. Minute markierte Isabella Jaron mit einem sehenswerten Treffer den 5:1-Endstand.

BV Cloppenburg: Tapken, Fischer, Willenborg, Weyel, Moormann, Stratmann, Imhoff, Giesbrecht, Maue, Bury, Jasim, Heitgerken, Gemmel, Jaron, Mijatovic, Menke.

Bezirksliga, TuS Heidkrug - SG Essen/Bevern 4:2 (3:0). Gegen einen tief stehenden Gegner war die SG laut ihrem Trainer Udo Kettmann tonangebend gewesen. Aber die Überlegenheit brachte zunächst wenig ein. Der TuS war effektiver und traf durch Joel Famulla (15.), Martin Torske (35.) und Lukas-Patrick Patasan (37.). Auch in der zweiten Halbzeit blieb die SG am Drücker und verkürzte durch Mathes Meirose (51.) und Jannik Wollert (69.). Die SG drängte, kassierte aber kurz vor dem Abpfiff per Konter durch Ersan Batur den entscheidenden Gegentreffer.

Hansa Friesoythe - SV Brake 3:1 (1:0). Zu ungewöhnlicher Zeit, gespielt werden musste am Sonntag um 15 Uhr in Sedelsberg, boten die Schützline von Trainer Alexander Woloschin vor allem in der ersten Halbzeit eine sehr starke Vorstellung. Die 1:0-Führung durch Dzenis Gusinjac, der einen Pass von Tim Moorkamp aufnahm und ins lange Eck verlängerte, war hochverdient (17.). Nach der Pause sorgte der SV Brake für eine offene Partie und glich per Kopfball durch Marc Schmidt nach einem Freistoß zum 1:1 aus (53.).

Die Gäste, beflügelt vom Ausgleichstreffer, riskierten allerdings zuviel. So kam Hansa zu Kontern und nutzte sie. Einen spielte Jan Kalvelage auf Daniel Butau. der per Kopfball zum 2:1 traf (62.). Die Entscheidung fiel sechs Minuten später. Drinis Hoti brachte mit klugem Pass Thilo Harms in Position, der den gegnerischen Torwart mit einem Heber zum 3:1 überwand.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.