• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

B-Junioren-Fußball: Hansa Friesoythe verpasst Sprung in Spitzengruppe

10.09.2013

Cloppenburg Vor ihrem spielfreien Wochenende hat die U-17 des BV Cloppenburg in der Landesliga noch zum Paukenschlag ausgeholt. Die Mannschaft um Trainer Daniel Nolan landete am Sonnabend bei der starken JSG Lohne/Wietmarschen einen 6:0 (3:0) Erfolg. Im Bezirksligaderby zwischen dem gastgebenden FC Lastrup und Hansa Friesoythe kam es derweil zu einem 2:2.

Landesliga: JSG Lohne/Wietmarschen - BV Cloppenburg U-17 0:6 (0:3). Die Cloppenburger erspielten sich von Beginn an viele Chancen. Folgerichtig gingen sie mit einer 3:0-Führung in die Pause. In der zweiten Halbzeit setzte die JSG alles auf eine Karte. Doch die Cloppenburger ließen bis auf einen gegnerischen Torschuss in der 79. Minute nichts zu.

BVC: Ripke - Schrander, Gnerlich (41. Bauer), Sat (41. Muric), Fink, Pascal Otten, Abeln, Blömer, Averbeck (60. Zejnilovic), Getmann, Webert (65. Patrick Otten).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bezirksliga: FC Lastrup - Hansa Friesoythe 2:2 (0:1). In einer umkämpften Partie ließen die Friesoyther zwei Punkte liegen, weil sie nach der frühen Führung durch Matthias Wedermann (16.) nicht nachlegten. Aus Sicht von Lastrups Trainer Hans Lückmann war Friesoythes Treffer irregulär. „Der Torschütze hatte sich bereits vor der Ausführung des Freistoßes allein am Fünfmeterraum positioniert und stand somit deutlich im Abseits. Warum der Schiedsrichter trotzdem auf Tor entschied, bleibt wohl sein Geheimnis“, ärgerte sich Lückmann.

In der Folgezeit versäumten es die Friesoyther, den Sack zuzumachen. Maximilian Werner (26.), und Johannes Göken (29., 35.) agierten vor dem Lastruper Gehäuse zu zaghaft.

Nach der Halbzeitpause legten die Lastruper einen Zahn zu. Jonas Schnelten – Lastrups Torjäger vom Dienst – erzielte nach einer schönen Einzelleistung das 1:1 (55.). Die Friesoyther brauchten nicht lange, um sich von dem Schock zu erholen. Wedermann sorgte nur sieben Minuten später für die erneute Führung. Er hatte nach einem Pfostenschuss von Jannis Heyens erfolgreich abgestaubt.

Im Anschluss versuchte Hansa Friesoythe, nachzulegen. Göken vergab eine Riesenchance zum 3:1, als er frei stehend an Lastrups Torhüter scheiterte. Lastrup bewies erneut Moral. In der 73. Minute erzielte Niklas Koop mit einem Fernschuss den 2:2-Endstand.

Lückmann sprach von einem gerechten Unentschieden. Friesoythes Trainer Carsten Stammermann ärgerte sich dagegen über den Punktverlust. „Wir haben den Sprung in die Spitzengruppe verpasst, weil wir uns für unsere gute Leistung nicht belohnt haben“, sagte er.

TuS Heidkrug - SG Essen/Bevern 4:0 (3:0). Der TuS kam besser in die Partie. Zudem mussten die Gäste ab der zehnten Minute ohne Tiemann auskommen. Der Angreifer konnte aufgrund einer Verletzung nicht weiterspielen. So fehlte der SG Essen/Bevern die Durchschlagskraft.

In der 28. Minute fiel der Schiedsrichter nach Meinung der Gäste auf eine Schwalbe eines TuS-Akteurs herein. Den fälligen Elfmeter verwandelte Faulhaber.

Noch vor der Pause erhöhten Faulhaber (39.) und Stegemann (40.) auf 3:0. Mit zunehmender Spieldauer entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe. Allerdings konnte die SG die Chancen durch Stöhler (65.) und Mupotaringa (75.) nicht nutzen. Den Schlusspunkt setzte Heidkrugs Fischer (78.).

SG Harpstedt - SG Emstek/Höltinghausen 2:7 (0:3). Louis Koopmann brachte die Gäste nach anfänglichen Schwierigkeiten in Front (25.). Koopmann (35.) und Tobias Schmidt (38.) legten nach. Auch nach der Pause war die SG Emstek/Höltinghausen überlegen. Kurz nach Wiederbeginn markierte Rasmus Backhaus das 4:0.

Harpstedts Anschlusstreffer ging eine Unachtsamkeit der Gäste voraus (49.). Mehr kam aber nicht von den Harpstedtern.

Die weiteren Tore der Gäste gingen auf das Konto von Philipp Osterburg (58., 80.) und Dominik Wonz (62.). Jannik Ullmann erzielte Harpstedts zweites Tor.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.