• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Hansa testet seinen Verfolger

20.09.2013

Friesoythe /Bevern Sowohl Fußball-Bezirksliga-Spitzenreiter Hansa Friesoythe als auch Neuling SV Bevern müssen an diesem Sonntag – Anstoß jeweils 15 Uhr – reisen. Während Hansa bei GW Mühlen auf seinen ärgsten Verfolger trifft, wird Bevern in Osterfeine versuchen, wieder in die Erfolgsspur zu gelangen.

GW Mühlen - Hansa Friesoythe. Auf einer Welle des Erfolges und der Euphorie schwimmt zurzeit Hansa Friesoythe, das mit einem 5:3 nach Elfmeterschießen über den Bezirksligisten SV Großefehn das Bezirkspokal-Halbfinale erreicht hat – die NWZ  berichtete.

„Solche Partien in der Woche kosten natürlich Kraft, aber wenn man gewinnt, ist das zu ertragen“, sieht Hansa-Trainer Hammad El-Arab kein Problem darin, an diesem Sonntag zum schärfsten Verfolger und einzigen Team der Liga noch ohne Niederlage reisen zu müssen.

El-Arab sah Mühlen zuletzt beim 3:0-Auswärtssieg in Dinklage und lobte die spielerische Stärke des Gegners, schränkte aber auch ein: „Mühlen agierte sehr effektiv, musste nicht alles zeigen.“ So war die stabile Abwehr mit dem Ex-BVC-Spieler Alexander Burgardt kaum gefordert, in der Offensive überzeugten Mark Menzler als zweifacher Torschütze und Mazlum Sünün, doch auch Markus Stukenborg, Jan Wernke und Aydin Sünün sind torgefährlich.

„Wir müssen deshalb in der Defensive sehr auspassen und mit unseren wenigen Torchancen, die wir bekommen werden, sorgsam umgehen“, sagt El-Arab. Verzichten muss er auf Marco Delgado gegen dessen Sperre von vier Spielen der Verein zwar vorgehen will, was aber für das Spitzenspiel zu spät sein wird. Fraglich ist der Einsatz von Michael Emken, der sich im Pokalspiel am Knöchel verletzte. Weiter fehlen wird Torwart Arne Hildebrandt, ihn wird Stefan Beckmann vertreten und nicht der Pokalheld Andre Hagen. Eventuell sitzt der Langzeitverletzte Tobias Latta auf der Bank.

SW Osterfeine - SV Bevern. Im Moment gleicht die Aufstellung beim Neuling SV Bevern eher dem Spielchen, wer sich zuerst bewegt, der ist drin. Schließlich fallen Bevern mit den operierten Manuel Nuxoll und Alexander Lindt, dem am Rücken verletzten Eugen Meister sowie wahrscheinlich Jannik Moormann (Rippenprellung) und den angeschlagenen Sebastian Diedrich und Lars Engebrecht im schlimmsten Fall sechs Stammkräfte aus. „Aber keine Angst: Torsten Bünger und Michael Pendowski bringen ihre Sporttaschen mit“, gibt Jan Kreymborg, der zusammen mit Bünger das Team trainiert, Entwarnung.

Die kann er, was die Aufgabe betrifft, allerdings nicht geben. „Osterfeine ist eine sehr laufstarke Mannschaft, die mit Maximilian Stärk und Stefan Kreymborg zwei gefährliche Flügelzangen besitzt und in Spielertrainer Alket Zeqo einen stets unberechenbaren Joker zur Verfügung hat“, weiß Beverns Trainer.

Viel wird für den Neuling davon anhängen, ob zumindest Diedrich und Engebrecht mitwirken können und wie gut die 0:5-Heimpleite gegen den SV Altenoythe verarbeitet worden ist. „Bis zum 0:3 haben wir gut mithalten können. Wir müssen als Mannschaft noch lernen, mit Rückschlägen besser fertig zu werden“, sagt Kreymborg. Da wäre es besser, gar nicht erst in diese Verlegenheit zu geraten.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.