• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Hansa verscheucht letzte Zweifel am Klassenerhalt

06.06.2016

Friesoythe /Brake Sie waren schon so gut wie gerettet, nun ist alles geklärt: Die Fußballer Hansa Friesoythes werden nach einem verdienten 3:0-Erfolg am letzten Spieltag bei Absteiger SV Brake auch in der nächsten Saison in der Landesliga spielen.

Durch die vielen Spielausfälle in der Rückrunde ging die Landesliga in die Verlängerung, und der letzte Spieltag verschob sich auf das erste Wochenende im Juni. Das traf den Braker Trainer Gerold Steindor schmerzlich, da einige seiner Akteure bereits im Winter eine Saisonabschlussfahrt nach Mallorca gebucht hatten und gegen Friesoythe somit nicht auf dem Feld standen.

Für den etatmäßigen Schlussmann Patrick Lahrmann stand daher der erfahrene Maik Stolzenberger, der auch schon für Hansa Friesoythe als Spieler und Teil des Trainerteams aktiv gewesen war, im Tor der Hausherren.

„Ohne Stolzenberger hätten wir heute noch höher verloren, denn er hat in einigen Szenen super gehalten“, lobte Steindor seinen Torhüter, der zur neuen Saison in der Bezirksliga im Trainerteam mit Steindor zusammenarbeiten wird.

Seine größte Tat vollbrachte Stolzenberger in der 62. Minute, als er einen Handelfmeter von Cesar Manrique abwehrte. Hansas Vitali Heidt (7.) hatte zuvor schon die Torlatte getroffen.

Die Kreisstädter hingegen kamen aufgrund der Personalmisere nur zu einer Torchance: Einen Heber von Maik Nirwing (41.) wehrte Torwart Raffael Koschmieder ab.

Friesoythe suchte immer wieder den Erfolg über die Außenpositionen: „Brake stand gut in der Zentrale, daher haben wir es über die Flügel versucht“, gab Hansa-Co-Trainer Leo Richter ein wenig von der Taktik preis.

Lukas Ostermann (7.) und Miguel Garcia mit zwei Treffern (26., 51.) waren die Torschützen der Friesoyther, die als Aufsteiger die Saison mit 43 Zählern auf Platz zehn abschlossen: ein toller Erfolg.

Natürlich war bei den stets feldüberlegenen Gästen die Freude nach dem Spiel groß. Im Schulterschluss schallte es über den Sportplatz: „Landesliga, Landesliga, wir steigen niemals ab, Ole, Ole.“

Einen Eimer Wasser schüttete ein Gästeakteur dabei über seine Mitspieler, und Trainer Hammad El-Arab wurde mehrfach glückselig vom Team in die Höhe geworfen. Die SVB-Spieler verschwanden hingegen schnell in der Kabine.

Abschließend sagte Richter mit Stolz: „Uns hat die Landesliga Spaß gemacht. Wir haben stets schnell gelernt und nicht ein Spiel mit mehr als zwei Toren Unterschied verloren.“

Tore: 0:1 Ostermann (7.), 0:2, 0:3 Miguel Gudiel Garcia (26., 51.).

Hansa Friesoythe: Koschmieder - Brunner (59. Heidt), Büter, Garcia, Schlangen, Ostermann (52. Eilers), Manrique (69. Bock), Cayli, Siderkiewicz, Moussa, Thoben.

Schiedsrichter: Tobias Zunker (Zetel).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.