• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Hansas Reserve reicht Rote Laterne weiter

11.11.2014

Cloppenburg In der Fußball-Kreisklasse hat das Kellerkind Hansa Friesoythe II einen Platz gutgemacht. Dank des 2:0-Heimerfolgs am Sonntag gegen die zweite Vertretung BW Ramslohs kletterten die Friesoyther von Platz 15 auf Rang 14. Nun bildet der BV Neuscharrel das Schlusslicht der Liga. Der BVN verlor daheim gegen den SV Höltinghausen II 1:4 (0:0).

BV Bühren - SC Kampe/Kamperfehn 0:1 (0:1). Ein Querschläger von Bührens Hanno Dasenbrock bescherte dem Sportclub eine frühe Führung (14.). Der BVB rannte nun gegen das Abwehrbollwerk des SC Kampe/Kamperfehn an. Wenn die Bührener aber einmal in eine aussichtsreiche Schussposition gekommen waren, zeigten sie Schwächen im Abschluss. So kamen die Gäste zu einem glücklichen Auswärtserfolg und zu drei eminent wichtigen Punkten im Kampf gegen den Abstieg.

Tor: 0:1 Dasenbrock (14., Eigentor).

Sr.: Koch (Ganderkesee).

Hansa Friesoythe II - BW Ramsloh II 2:0 (1:0). Die Friesoyther legten eine engagierte Leistung hin. Allen voran Raffael Koschmieder. Der Torhüter aus dem Kader der ersten Mannschaft bewahrte sein Team im ersten Abschnitt gleich zweimal vor einem möglichen Gegentor. Vorne sorgte indes Daniel Günter für Gefahr, der in der 17. Minute seinen Gegenspieler austanzte und überlegt einschoss.

In der zweiten Halbzeit besaßen die Ramsloher optische Vorteile, hatten aber nur noch eine dicke Möglichkeit durch Lars Dannebaum, der wiederum an Koschmieder scheiterte. Nach vorne hin blieben die Friesoyther weitestgehend harmlos. Erst gegen Ende des Spiels schaufelte der eingewechselte Tom Willhaus einen Konter zum 2:0-Endstand in die Ramsloher Maschen (90+3). Ein verdienter Sieg, da die Friesoyther mannschaftlich geschlossen auftraten.

Tore: 1:0 Günter (17.), 2:0 Willhaus (90+3).

Sr.: Jelken (Harkebrügge).

SC Winkum - Viktoria Elisabethfehn 3:1 (3:0). In der ersten Halbzeit zeigten beide Mannschaften eine ansprechende Leistung. Der SC Winkum konnte mehr Torgefahr erzeugen. Kevin Willen markierte das 1:0 (11.). Erik Kroner (25.) und Robert Espelage (39.) ließen weitere Tore folgen. Mit zunehmender Spieldauer verflachte die Begegnung. Die Winkumer taten nun nicht mehr als nötig. Die Folge war, dass Viktorias Nils Krause zum 1:3 traf (65.). Über die gesamte Spielzeit hinweg gesehen, war es ein verdienter Erfolg für die Heimmannschaft.

Tore: 1:0 Willen (11.), 2:0 Kroner (25.), 3:0 Espelage (39.), 3:1 Krause (65.).

Sr.: Möller (Bethen).

SV Altenoythe II - BV Essen II 1:4 (1:2). Anfangs sah es in einer ausgeglichenen ersten Halbzeit noch ganz gut für die Hohefelder aus. Sebastian Laing hatte den SV Altenoythe II in Führung geköpft (23.). Mit der verletzungsbedingten Auswechslung seines Spielertrainers Alexander Boxhorn (25.) verlor der Gastgeber aber zunehmend die Linie.

Die Essener bekamen nun Oberwasser. Fabian Renner glich aus (26.). Noch vor der Pause sorgte Sebastian Plohr mit einem umstrittenen Foulelfmeter für die erstmalige Gästeführung. Kurz nach Wiederbeginn schwammen den Altenoythern die Felle davon. Oliver Schwarz (50.) und Alexander Falkenberg (90.) erhöhten auf 4:1. Laut Altenoythes Betreuer Peter Lücking fiel der Essener Sieg zu hoch aus.

Tore: 1:0 Laing (23.), 1:1 Renner (26.), 1:2 Plohr (40., Foulelfmeter), 1:3 Schwarz (50.), 1:4 Falkenberg (90.).

Sr.: Kuiper (Rhauderfehn).

BW Galgenmoor - VfL Markhausen 3:0 (1:0). Die Galgenmoorer waren spielbestimmend. Es sollte aber lange dauern, bis sich der Einbahnstraßenfußball auszahlte. Eine Minute vor der Halbzeitpause erzielte Altmeister Christian Seidel die hochverdiente Führung. Galgenmoor blieb am Drücker und ließ den VfL Markhausen so nicht zur Entfaltung kommen. Allerdings brauchte der Cloppenburger Stadtteilclub wieder eine ganze Weile, um die Führung auszubauen. In der 71. Minute netzte Jan Wilken zum 2:0 ein. Sascha Fuhrmann besorgte vier Minuten vor dem Ende das 3:0.

Tore: 1:0 Seidel (44.), 2:0 Wilken (71.), 3:0 Fuhrmann (86.).

Sr.: Börgerding (Brockdorf).

DJK Elsten - SV Thüle 1:4 (0:2). Die Thüler mussten in der ersten Halbzeit nur eine Schrecksekunde überstehen, als DJK-Spielertrainer Niels Kroner vor ihrem Tor auftauchte. Jedoch scheiterte er an Arne Hildebrandt. Ansonsten ging das Spiel klar an die Gäste, die unter anderem auf Angreifer Stefan Vogel und Bünyamin Yasin verzichten mussten. Dafür stand der vor Kurzem verpflichtete Hannes Steenken im Kader. Er kam in der Schlussphase für Horst Elberfeld in die Partie.

Noch vor der Pause hatten Sebastian Thunert (13.) und Tobias Macke (34.) für die Thüler getroffen. Die Tore Nummer drei und vier markierte Elberfeld (58., 74.). Elstens zwischenzeitlichen 1:3-Anschlusstreffer schrieb sich Dennis Heckmann gut (66.).

Tore: 0:1 Thunert (13.), 0:2 Macke (34.), 0:3 Elberfeld (58.), 1:3 Heckmann (66.), 1:4 Elberfeld (74.).

Sr.: Stender (Molbergen).

BV Neuscharrel - SV Höltinghausen II 1:4 (0:0). In der ersten Hälfte erspielten sich die Neuscharreler viele Chancen. Michael Meyer vergab zweimal (25., 30.), Eugen Fries traf bei seinem Versuch den Pfosten (40.). So kam es, wie es kommen musste: Die Gäste kamen innerhalb von gut 20 Minuten zu einer 4:0-Führung. Sie hatten das Glück auf ihrer Seite. So entsprang das 2:0 einem Eigentor des Neuscharrelers Sergej Loginovs (80.). Höltinghausens vierter Treffer war ein abgefälschter Schuss von Roland Schuh (87.), der hatte bereits die Gäste-Führung erzielt (65.).

Tore: 0:1 Schuh (65.), 0:2 Loginovs (80., Eigentor), 0:3 Kalvelage (85.), 0:4 Schuh (87.), 1:4 Hagen (88.).

Sr.: Kanne (Scharrel).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.