• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Landesliga: Hansas Vogel setzt entscheidende Akzente

22.11.2010

FRIESOYTHE Hansa Friesoythe hat die Abstiegsränge der Fußball-Landesliga wieder verlassen. Am Sonntag setzte sich die Mannschaft von Trainer Predrag Uzelac auf eigenem Platz mit 3:0 (1:0) gegen den Tabellennachbarn SV Brake durch. Mann des Tages war Friesoythes Andreas Vogel. Der frühere Varrelbuscher hatte als defensiver Mittelfeldspieler stark gespielt, zweimal getroffen und Lando Matantus Treffer exzellent vorbereitet.

„Anfangs hatten wir ein wenig Glück“, sagte Friesoythes Betreuer Ludger Bickschlag. „Aber nach unserer Führung hatten wir Brake im Griff. Es ist besonders wichtig, gegen einen Mitkonkurrenten zu gewinnen.“

Vor 200 Zuschauern hatten sich die Kunstrasenspezialisten aus der Wesermarsch zunächst ballsicherer und spielstärker präsentiert. Denis Tanriverdi (13.) und Marco Kuck, dessen Schlenzer aus 30 Metern über Hansa-Torwart Stefan Greten hinweg knapp am Tor vorbeigesegelt war (18.), ließen die Führung aus. Beide Male hatten sich die Friesoyther unnötige Ballverluste in der Vorwärtsbewegung geleistet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Abschluss war Friesoythe cleverer. Aus dem Mittelfeld setzte Andreas Vogel in der 27. Minute zu einem Solo an. Er bediente Lando Matantu, dessen Schuss geblockt wurde. Aber Vogel, der durchgelaufen war, zirkelte den Abpraller mit dem Außenrist ins lange Eck. Damit hatte er Friesoythes erste Chance genutzt.

Sekunden vor der Pause schwächte sich Brake selbst: Arthur Hoffmann sah die Rote Karte, weil er Hansas Hammad El-Arab beleidigt hatte.

Im zweiten Durchgang spielten die Friesoyther ihren Stiefel sicher herunter. In der 53. Minute erhöhten sie auf 2:0. In einer Überzahlsituation hatte sich Olaf Bock einen unsauberen Pass erlaubt. Doch Vogel schaltete am schnellsten und bediente Matantu. Der nahm den Zuckerpass auf und hob den Ball zum 2:0 in die Maschen.

Die Entscheidung behielt sich Vogel selbst vor. Von der Strafraumgrenze lief er in einen Eckball Dennis Höhnes und wuchtete die Kugel unhaltbar unter die Querlatte. Zwei Minuten vor Schluss ließ Bock noch eine weitere dicke Chance aus.

Tore: 1:0 Vogel (27.), 2:0 Matantu (53.), 3:0 Vogel (69.).

Rote Karte: Arthur Hoffmann (45., Brake).

Hansa Friesoythe: Greten - Michael Renken, Emken, Kunisch, Höhne - Mut, Vogel (70. Looschen), El-Arab - Bock, Matantu (72. Stefan Renken), Fennen (78. Schleining).

Sr.: Heck (Lingen).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.