• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Schützengilde Barßel holt sich den Pott

21.10.2019

Harkebrügge Seit genau 20 Jahren wird unter den Königshäusern in der Gemeinde Barßel alljährlich der Bürgermeisterpokal ausgeschossen. Bei den amtierenden Majestäten erfreut sich der Wettbewerb großer Beliebtheit. Das zeigte sich am Freitagabend in der Schützenhalle Harkebrügge einmal mehr. Aber nicht nur das. Der Wettbewerb zeigte auch, dass sich unter den Königshäusern hervorragende Schützen befinden.

Den Bürgermeisterpokal sicherte sich in diesem Jahr das Königshaus der Schützengilde Barßel. Königin Ursel Meinerling (97 Ringe) und Adjutantin Annette Brinkmann (97) erzielten zusammen 194 Ringe. Damit konnten sich die Barßeler Majestäten erst zum dritten Mal den großen Pott sichern. Der Sieg fiel denkbar knapp aus, denn mit 191 Ringen war das Königshaus des Schützenvereins Reekenfeld-Kamperfehn den Barßelern dicht auf den Fersen. Hier schossen Franziska Otto (94) und Conny Brinkmann (97). Auf dritten Rang landete der Schützenverein Neuland mit 183 Ringen. Für diese Trefferzahl sorgten Torsten Beelmann (87) und Lutz Bissa (96). Mit dem vierten Platz musste sich der Pokalverteidiger Schützenverein Elisabethfehn mit 182 Ringen geschlagen geben. Die Schützen war Matthias Ollermann (92) und Nadine Haskamp (90).

Der Gastgeber Harkebrügge (177) mit den Schützen Matthias Timmermann (91) und Andre Eilers (86) kam auf den fünften Platz vor dem Schützenverein Barßelermoor (168) mit den Schützen Gunda Esders (71) und Anja Kröger (97). Beste Einzelschützen ihrer Vereine waren Ursel Meinerling (97), Barßel, Conny Brinkmann (92), Reekenfeld-Kamperfehn, Anja Kröger (97), Barßelermoor, Lutz Bissa (96), Neuland, Matthias Ollermann (92), Elisabethfehn und Matthias Timmermann (91), Harkebrügge. Die Schießaufsicht hatten Markus Wendt, Stefan Thieben, Dennis Machatzke und Tobias Grosjean.

Der Wettbewerb wurde von dem ehrenamtlichen Bürgermeister der Gemeinde Barßel und heutigen Ehrenlandrat des Landkreises Cloppenburg Hans Eveslage ins Leben gerufen, der dann von seinen Nachfolgern fortgesetzt wurde. „Es war ein spannender Wettkampf“, sagte Bürgermeister Nils Anhuth bei der Siegerehrung. Sowohl der beste Einzelschütze als auch die teilnehmenden Königshäuser erhielten einen Erinnerungspokal. 2020 ist der Schützenverein Elisabethfehn Ausrichter des Bürgermeisterpokalschießens.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.