• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Harkebrügge knöpft Bösel Punkt ab

22.03.2011

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisklassen-Fußballer des SV Harkebrügge haben dem SV Bösel ein Bein gestellt. Der Titelaspirant musste sich am Sonntag im Spiel beim kleinen HSV mit einem torlosen Remis zufriedengeben. Derweil wird es für den SV Evenkamp (2:5 bei Emstekerfeld II) und BW Galgenmoor (2:3 gegen Altenoythe II) im Abstiegskampf immer enger.

SC Sternbusch II - SV Gehlenberg 1:4 (0:2). Die Hausherren mussten ihre Defensiv-Taktik schnell aufgeben. Nach gerade einmal fünf Minuten brachte Sebastian Meyer die Gäste bereits in Front. Rene Meemken erhöhte in der 22. Minute auf 2:0 für Gehlenberg. Dagegen brachten die Sternbuscher im ersten Durchgang kaum etwas zustande. Sie mussten in der Pause froh sein, dass sie nicht noch mehr Treffer kassiert hatten.

Im zweiten Spielabschnitt hatte Sternbusch mehr vom Spiel. Allerdings auch dadurch bedingt, dass die Gäste nach dem 3:0 durch Julian Schade einen Gang zurückschalteten. So konnte Andre Gaak dann auch verkürzen (85.). 60 Sekunden später wäre es fast noch einmal spannend geworden. Die Gehlenberger Abwehr lenkte den Ball gegen den Pfosten des eigenen Tores. Anschließend spielten die Gäste wieder in die richtige Richtung: Hannes Steenken traf zum 4:1 (90.).

Tore: 0:1 Meyer (5.), 0:2 Meemken (22.), 0:3 Schade (52.), 1:3 Gaak (85.), 1:4 Steenken (90.).

Sr.: Siemer (Höltinghausen).

BV Neuscharrel - SV Nikolausdorf 1:2 (0:0). Die Hausherren erwischten den besseren Start. Eilers und Stammermann hätten den BVN in Führung bringen können. Anschließend kam Nikolausdorf besser ins Spiel – ohne richtig gefährlich zu werden.

Das holten die Gäste zu Beginn der zweiten Hälfte nach: Mit der ersten klaren Tormöglichkeit brachte Alexander Lohrey Nikolausdorf in Führung (50.). Neuscharrel wirkte anschließend ein wenig verunsichert – und fing sich prompt das 0:2 durch Daniel Nipper (60.) ein. Nun warfen die Hausherren alles nach vorne. Zu mehr als zum Anschlusstreffer durch Ludger Eilers reichte es aber nicht mehr (71.).

Tore: 0:1 Lohrey (50.), 0:2 Nipper (60.), 1:2 Eilers (71.).

Sr.: Brandt (Westrhauderfehn).

FC Wachtum - VfL Markhausen 0:5 (0:2). Die Führung der Gäste durch Tobias Macke fiel wie aus heiterem Himmel (18.) – und gab dem VfL viel Schwung. Markhausen war nun spielerisch überlegen.

Folgerichtig legte David Langlitz das zweite VfL-Tor nach (29.). Damit war der Wille der Hausherren gebrochen. Die Gäste hatten leichtes Spiel. So machte Sebastian Thunert in der 65. Spielminute alles klar. Anschließend taten die Markhauser dann noch etwas fürs Torverhältnis: Eduard Langlitz verwandelte zwei Foulelfmeter (78., 85.). Und für den FC kam es noch dicker: Matthias Kaiser sah nach einer Notbremse die Rote Karte (85.).

Tore: 0:1 Macke (18.), 0:2 D. Langlitz (29.), 0:3 Thunert (65.), 0:4, 0:5 E. Langlitz (78., 85., beide Foulelfmeter).

Sr.: Yasin (Garrel).

BW Galgenmoor - SV Altenoythe II 2:3 (1:0). Die Blau-Weißen stellten zunächst das klar überlegene Team – und gingen verdient durch Rack in Führung. Der hatte einen Foulelfmeter verwandelt (20.).

In einer ausgeglichenen zweiten Halbzeit erzielte Hendrik Meyer den Ausgleich (52.). Allerdings brachte Rack Galgenmoor nur acht Minuten später – erneut verwandelte er einen Foulelfmeter – wieder in Führung. Die hielt aber nicht lange. Nur weitere 120 Sekunden später glich Oltmann aus (62.).

Und nun wollten die Gäste mehr: Selbst, nachdem Bernd Tholen die Ampelkarte wegen Meckerns gesehen hatte (75.), waren sie noch die aktivere Mannschaft. Und das sollte sich auszahlen: Hendrik Meyer belohnte die Hohefelder mit dem späten Siegtreffer (88.).

Tore: 1:0 Rack (20., Foulelfmeter), 1:1 Meyer (52.), 2:1 Rack (60., Foulelfmeter), 2:2 Oltmann (62.), 2:3 Meyer (88.).

Sr.: Meyer (Nikolausdorf).

SV Harkebrügge - SV Bösel 0:0. Viel spielte sich im Spitzenspiel im Mittelfeld ab. Torchancen waren Mangelware. So wurden die favorisierten Böseler in der ersten Halbzeit nicht einmal wirklich gefährlich. Daran änderte sich im zweiten Durchgang kaum etwas. Die Hausherren versuchten, mit Fernschüssen zum Erfolg zu kommen, aber es blieb beim gerechten 0:0.

Tore: Fehlanzeige.

Sr.: Kühter (Kampe).

BV Bühren - SV Emstek 1:1 (1:0). Oliver Kock brachte die Gastgeber bereits in der dritten Minute in Führung. Allerdings brachte die dem BVB keine Sicherheit. Emstek stand kompakt und verteidigte gut, und den Hausherren gelang es nicht, ihr Kombinationsspiel aufzuziehen. Immer wieder leisteten sie sich Fehlpässe.

Trotzdem kamen die Gastgeber zu Chancen: Christoph Nemann hatte gleich dreimal die Chance, zu erhöhen (34., 40., 42.).

Im zweiten Durchgang war von den Hausherren dann nicht mehr viel zu sehen. Dafür wurden nun die Gäste gefährlich, und Rene Deddens traf zum verdienten Ausgleich (59.). Allerdings wären die Gäste beinahe doch noch leer ausgegangen: Christoph Nemann köpfte den Ball in der 63. Spielminute an die Latte des Emsteker Tores.

Tore: 1:0 Kock (3.), 1:1 Deddens (59.).

Sr.: Gelhaus (Goldenstedt).

TuS Emstekerfeld II - SV Evenkamp 5:2 (2:2). Die Hausherren erwischten einen Traumstart. Sie führten schon nach 19 Minuten mit 2:0. Florian Heckmann (9.) und Lars Fonka (19.) hatten für den Cloppenburger Stadtteilclub getroffen. Allerdings schlugen die Gäste zurück: Blome (34.) und Thomas Wienken (43.) nutzten zwei TuS-Abwehrfehler eiskalt aus.

Im zweiten Durchgang drückte die TuS-Reserve dann wieder aufs Tempo, und Machmud Husseini brachte Emstekerfeld schließlich auf die Siegerstraße (70.). Nach einem von Andre Miller verwandelten Foulelfmeter war das Spiel entschieden (79.). Evenkamps Torwart Marco Ostermann hatte den Angreifer mit einer Notbremse zu Fall gebracht und die Rote Karte gesehen. Den Schlusspunkt setzte Husseini (87.).

Tore: 1:0 Heckmann (9.), 2:0 Fonka (19.), 2:1 Blome (34.), 2:2 Wienken (43.), 3:2 Husseini (70.), 4:2 Miller (79., Foulelfmeter), 5:2 Husseini (87.).

Sr.: Coskun (Strücklingen).

SW Lindern - SV Petersdorf 2:5 (2:1). Die Hausherren münzten ihre Feldüberlegenheit in zwei Tore – Kröger (3.), Reimche (36.) – um. Aber nach dem Anschlusstreffer von Christoph Drees (40.) brachen die Schwarz-Weißen ein. Im zweiten Durchgang spielte nur noch der SVP. Enrico Oertel (51.) und Daniel Redemann (59.) drehten die Partie, und Oertel machte schließlich den Sack zu (63., 82.).

Tore: 1:0 Kröger (1.), 2:0 Reimche (36.), 2:1 Drees (40.), 2:2 Oertel (51.), 2:3 Redemann (59.), 2:4, 2:5 Oertel (63., 82.).

Sr.: Henke (Kneheim).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.