• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Handball-Oberliga: Harte Aufwärtsaufgaben warten

16.11.2013

Cloppenburg /Garrel In der Handball-Oberliga der Frauen müssen Garrel und Cloppenburg reisen. Der TVC hat einige Ausfälle zu beklagen.

Handball, Frauen Oberliga Nordsee: HSG Wilhelmshaven - BV Garrel, Sonnabend, 17 Uhr (Halle Zedeliusstraße). Die 23:24-Niederlage aus der Vorwoche beim TuS Komet Arsten sei wohl verarbeitet, hofft Garrels Trainer Jan-Bernd Schwepe. „Die Mannschaft war sehr enttäuscht, hat aber selbstkritisch schnell die Ursachen für die Niederlage gefunden“, sagte Schwepe. Eine schnelle Aufarbeitung sei auch notwendig, denn mit Wilhelmshaven sitzt dem Tabellenfünften jenes Team im Nacken, das bei einem Sieg den BV Garrel überflügeln könnte.

Gegen die sehr kompakte Abwehr der HSG muss Garrel sein Manko aus dem Spiel in Arsten schnellstens überwinden und seine Chancen besser nutzen, da sich viele Gelegenheiten zu Treffern nicht ergeben werden, betonte Garrels Coach. Er hoffe, über mehr Druck von den Außenpositionen, das HSG-Bollwerk mehr in Bewegung zu setzen und so knacken zu können. Die Abwehr des BV Garrel wiederum wird sich auf einen körperlich sehr starken Rückraum, der oft mit gefährlichen Anspielen an den Kreis aufwartet, einstellen müssen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TV Dinklage - TV Cloppenburg, Sonnabend, 18.30 Uhr (Halle, Schulstraße). Zwei Unentschieden in bislang sieben Spielen lautet die Bilanz des Neulings TV Cloppenburg. Allerdings hat sich die Mannschaft von Trainerin Slawka Jezierska nach derben Rückschlägen wieder erholt und gute Leistungen wie zuletzt gegen Hude/Falkenburg gezeigt. Dass sich diese noch nicht in klingende Münze, sprich Punkte ausgezahlt haben, läge, so Jezierska, vor allem daran, dass noch die Konstanz fehle.

„Gegen Hude hat es nur für 50 gute Minuten gereicht, in Dinklage müssen wir noch zulegen“, sagt die Trainerin, die personelle Sorgen hat. Swetlana Dill, die zuletzt stark aufspielte, ist krank geschrieben. Ebenfalls ausfallen werden Mirela Kaczynska (Knieverletzung), Tatjana Hofmann (Grippe), Andrea Tegeler (Rückenprobleme) und Johanna Koopmeiners (privat verhindert). Da ist es von Vorteil, einen großen Kader zu besitzen. Nun müssen jene Spielerinnen, die sonst weniger Einsatzzeiten bekommen, zeigen, dass sie jederzeit in das Startaufgebot gehören könnten.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.