• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Hallenfußball: Heidkrug gewinnt überraschend A-Juniorenturnier

09.01.2017

Cloppenburg Nicht die Favoriten, Gastgeber BV Cloppenburg oder der JFV Rehden, die schon in der Vorrunde gescheitert waren, gewannen das A-Junioren-Hallenfußballturnier in Cloppenburg um den Ergo-Cup. Am Ende waren es zwei Bezirksligisten mit dem TuS Heidkrug und der JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte, die sich vor erneut großer Zuschauerkulisse im Endspiel präsentierten. Allerdings verlief das Finale ein wenig einseitig, da Heidkrug mit 8:1 souverän siegte.

Die Organisatoren waren mit der starken Publikumsresonanz sehr zufrieden, wurde am vierten Turniertag schon die 1000er-Marke geknackt, was für Jugendfußballturniere eine sehr positive Rückmeldung ist. Und auch die Trainerprominenz mit Lars Schmedes (VfL Oythe), früher Profi beim Karlsruher SC, Werder Bremen und BV Cloppenburg, Ralf Faulhaber (TuS Heidkrug), früher Torjäger Werder Bremens und des BV Cloppenburg, sowie Sergej Dhihktjar (JFV Rehden), früher Profi bei Schalke 04, SG Wattenscheid und dem BVC zeigten sich beeindruckt. Und die Zuschauermarke wurde am Wochenende noch bei den Turnieren der D-, E-, F- und G-Junioren gesteigert.

Im Gegensatz zum Turnier der B- und C-Junioren überzeugte das Turnier sportlich nicht so stark. Statt spielerischen Elementen standen zu häufig Kampf und Härte im Vordergrund, was sich auch in einigen Zeitstrafen dokumentierte. In der Gruppe A setzte sich der TuS Heidkrug mit neun Punkten dank des besseren Torverhältnisses (13:5) vor der JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte (9:3) durch. In der Gruppe B siegte der SV Höltinghausen vor der SG Delmenhorst, die mit 9:4-Toren statt des punktgleichen BV Cloppenburg (9:7-Tore) ins Halbfinale einzog. Hier konnten sich Heidkrug (4:1 gegen Delmenhorst) und die JSG (3:1 gegen Höltinghausen) bis ins Endspiel durchsetzen. Delmenhorst wurde nach einem 3:1 über Höltinghausen am Ende Turnierdritter.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem Erfolg der Heidkruger über die JSG nahm Paul Jaschke, früherer Profi in Osnabrück und Bielefeld, die Siegerehrung vor. Dabei wurden auch Ole Braun (Heidkrug) als bester Torschütze, Nico Thoben (BVC) als bester Techniker und die Torhüter Niklas Göritzlehner und Marco Wynhofen (JSG Lastrup) ausgezeichnet.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.