• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Helfer und Tauben

16.05.2018

Insgesamt 30 Helfer des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) waren am Himmelfahrtstag zur Absicherung des Riesenflohmarktes in Elisabethfehn im Einsatz. Bereits am Vortag wurde auf dem Vorplatz des Dorfgemeinschaftshauses an der Oldenburger Straße der Sanitätsplatz eingerichtet. Am Veranstaltungstag hieß es dann um 8 Uhr Dienstbeginn für alle Helfer.

Insgesamt waren an diesem Tag 35 ehrenamtliche Einsatzkräfte vor Ort, davon 30 Helfer des DRK. Unter der Leitung der DRK-Bereitschaft Strücklingen/Elisabethfehn wurde der Einsatz vorbereitet und koordiniert. Für die medizinische Versorgung der Aussteller und Besucher standen zwei Rettungstransportwagen und ein Krankentransportwagen zur Verfügung. Erstmalig war auch ein Notarzteinsatzfahrzeug mit vor Ort. „Die Entscheidung, einen Notarzt vor Ort zu stationieren, hat sich bewährt, gleich dreimal musste die Medizinerin bei der Patientenversorgung eingesetzt werden“, so Carsten Brumund, der für die DRK-Bereitschaft die Einsatzplanung durchgeführt hat. Insgesamt mussten acht Patienten versorgt werden, einer davon wurde zur weiteren Behandlung einem Krankenhaus zugeführt.

Besonders zu erwähnen ist die Leistung der Fußstreifen, die den ganzen Tag über auf dem Marktgelände unterwegs waren, um im Bedarfsfall schnelle Hilfe zu leisten. Ein Team hat für diesen Tag einen Schrittzähler eingesetzt, am Ende des Dienstes kamen hier 27,47 gelaufene Kilometer zusammen, „eine beachtliche Leistung“, so Brumund. Einen besonderen Dank zollen die Einsatzleiter um Alexander Schönhöft der „guten Fee“ Martha Kramer. Die 71-jährige Rotkreuzhelferin der Bereitschaft Strücklingen/Elisabethfehn hat den gesamten Tag über vor Ort für die Verpflegung der eingesetzten Kräfte gesorgt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Da die DRK-Bereitschaft Strücklingen/Elisabethfehn diesen Dienst nicht alleine leisten kann, hat sie Unterstützung von den DRK-Bereitschaften Barßel, Sedelsberg, Friesoythe sowie der DRK-Wasserwacht Sedelsberg erhalten. Weitere Helfer kamen aus diversen Bereitschaften des DRK-Kreisverbandes Leer sowie aus der DRK-Bereitschaft Wilhelmshaven. Ebenso waren Helfer der DLRG Barßel sowie der Freiwilligen Feuerwehr Barßel mit jeweils einem Boot vor Ort.

Der erste Preisflug der Reisevereinigung Südoldenburg-Nord der Brieftaubenzüchter ist nun ausgerichtet worden. Die Brieftauben wurden in Lüdenscheid aufgelassen. Er herrschte leichter Wind aus Nord/Ost. Die schnellste Taube kam aus dem Schlag von Ludger Hüntelmann vom Verein Sturmvogel Sedelsberg. Die drei schnellsten Tauben hatten Erwin und Melissa Nienaber, Sedelsberg. Die weiteren Platzierungen: Norbert Schulte, Elisabethfehn, Hermann Stoyke, Reekenfeld, Gerold Olling, Reekenfeld, Erwin und Melissa Nienaber. Der Flug ist normal verlaufen und hatte eine Konkursdauer von 33 Minuten. Die Geschwindigkeit der ersten Taube betrug 1337,732 Meter pro Minute.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.