• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Blau-Weiß Ramsloh: Herausragende Sportler geehrt

19.01.2016

Ramsloh Über 260 Sportlerinnen und Sportler des Sportvereins Blau-Weiß (BW) Ramsloh haben am Sonnabend zusammen mit zahlreichen Gästen im Landgasthof Dockemeyer ihre blau-weiße Nacht gefeiert. Höhepunkt war die Ehrung der Sportler des Jahres.

Vorsitzender Josef Kramer kürte Charlene Diekhaus zur Sportlerin des Jahres. Sie habe mit elf Jahren das erste Mal für Blau-Weiß das runde Leder getreten, sagte Kramer. Er bezeichnete Diekhaus als eine wertvolle Stütze. Sie habe wohl schon alle Positionen gespielt und sei sich selbst als Torfrau nicht zu schade gewesen.

„Als Trainerin machte sie eine gute Figur und war immer bemüht, den Gemeinschaftssinn in der Mannschaft aufrecht zu halten. Außerhalb des Platzes ist sie als Feierbiest bekannt und ist die Stimmungskanone schlechthin“, sagte Kramer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sportler des Jahres wurde Bernhard Dannebaum. Mit der Pass-Nummer 18 habe er erstmals den grünen Rasen betreten, sagte Kramer. Dann habe er auf dem Hallenboden beim Handball den Gegnern das Fürchten gelehrt, habe sich dort den Spitznamen Panzerfaust verdient.

Auch jetzt noch spiele er in einer Hobbymannschaft mit, sagte Kramer. Fast 40 Mal habe er das Sportabzeichen in Gold abgelegt – und das im hohen Rentenalter. „Sein jüngstes Steckenpferd liegt aber in der Damenwelt, denn die Zumbamäuse haben es ihm angetan“, so der Vorsitzende.

Auch eine Mannschaft des Jahres wurde gekürt. Die Auszeichnung ging an das Badmintonteam mit Ludmilla Fischer, Nadja Burchhart, Elena Baal, Tanja Semmo, Annett Meinig, Stefan Gerke, Martin Sobing, Matthias Drente, Peter Bolten, Stefan Janßen und Michael Meyer. Betreut wird die Mannschaft von Michael Meyer und Stefan Janßen.

Dem Team und Vizemeister der Bezirksklasse sei der zweite Aufstieg in Folge gelungen, sagte Kramer. „Nach nur einer Saison in der Bezirksklasse schaffte der letzjährige Kreisliga-Meister aus Ramsloh den direkten Durchmarsch und stieg als Vizemeister in die Bezirksliga Weser-Ems auf. In der aktuellen Tabelle ist man zurzeit Dritter. Damit ist man das am höchsten spielende Badmintonteam im Kreis“, so Vorsitzender Kramer.

Nach der Ehrung gab es für die Sportler des Jahres einen Ehrentanz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.