• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BV Cloppenburg steigt aus Oberliga Niedersachsen ab

06.05.2019

Hildesheim /Cloppenburg Der BV Cloppenburg ist aus der Fußball-Oberliga Niedersachsen abgestiegen. Die Cloppenburger trennten sich am Sonntag vom Gastgeber VfV Borussia Hildesheim 0:0. Der Punkt ist allerdings zu wenig, um im Tabellenkeller noch Boden gutzumachen. Der BVC spielt somit in der neuen Saison in der Landesliga. Dort waren die Cloppenburger zuletzt in der Saison 1991/1992 beheimatet.

Cloppenburgs Trainerin Imke Wübbenhorst vertraute in Hildesheim der Elf aus dem Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig II (2:3) am Tag der Arbeit. Die Anfangsphase ging vor offiziell 430 Zuschauern an die Hildesheimer, die bereits nach zwei Minuten zu einer Abschlussgelegenheit kamen. Der Hildesheimer Abdulmalik Abdul hielt drauf, aber sein Flachschuss wurde eine Beute von Cloppenburgs Torhüter Janne Kay. Nur 180 Sekunden später war Kay wiederum erfolgreich zur Stelle gewesen.

Die Hildesheimer versuchten, viele Angriffe über ihre linke Angriffsseite zu initiieren. Dies klappte mal gut, mal weniger gut. Die Cloppenburger taten sich einmal mehr schwer im Herausspielen von Tormöglichkeiten. Nach sieben Minuten waren sie auf dem Weg in Richtung Hildesheimer Tor, aber sie spielten diesen Konter nicht sauber genug aus. Über weite Strecken der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer eine Partie mit viel Leerlauf. Beide Teams mühten sich redlich, aber nur selten kamen dabei zwingende Möglichkeiten heraus. Wie zum Beispiel in der 29. Minute, als sich die Cloppenburger auskontern ließen, aber Abdul den Ball am BVC-Tor vorbeischoss. Auch in der Folgezeit besaßen die Hildesheimer die dickeren Torchancen. In der 36. Minute war eine Flanke von Hady El Saleh zu scharf für Abdul, der nicht richtig an den Ball kam. Hildesheim blieb am Drücker, aber vor dem gegnerischen Tor haperte es an letzter Konsequenz.

Die zweite Halbzeitpause begann mit einem Weckruf der Gäste in Form eines kernigen Distanzschusses. Aber Kay war auf dem Posten (48.). Die Möglichkeiten der Hausherren häuften sich. Nachdem ein Freistoß noch knapp am BVC-Tor vorbeizischte (51.), konnte Kay eine Minute später eine Hereingabe der Hildesheimer zur Ecke klären. Bei der anschließenden Ecke hatte Kay allerdings Glück. Er unterlief den Ball, doch die Hildesheimer schlugen daraus kein Kapital. In der 62. Minute hatten die Cloppenburger die Riesenchance zur Führung gehabt. Doch Ampofo und Drilon Demaj behinderten sich in bester Einschusssituation gegenseitig. Der Ball landete bei Kanjo, der diesen aber über das Tor beförderte. Kurze Zeit später ergab sich die erneute Gelegenheit für den BVC, in Führung zu gehen. Demaj war durch, schoss den Ball aber links am Tor vorbei. Danach waren wieder die Hildesheimer am Zug, die zweimal die Chance auf das 1:0 verpassten (75., 76.). In der 89. Minute tauchten auf einmal wieder die BVCer vor dem gegnerischen Tor auf. Demaj scheiterte aber mit einer Direktabnahme am Hildesheimer Torhüter. Wübbenhorst sprach nach Spielende von einem glücklichen Punktgewinn. „Hildesheim hatte ein deutliches Chancenplus. Aber wir haben den Papst in der Tasche gehabt“, sagte sie. Enttäuscht zeigte sie sich verständlicherweise darüber, dass der Abstieg nun besiegelt ist. „Klar ist man niedergeschlagen, wenn rein rechnerisch nichts mehr möglich ist“, so Wübbenhorst.

BVC: Kay - Dreher, Neldner, Westerveld, Walles, Hennig, Thoben (29. Ampofo), Lohe, Demaj, Kanjo, Muric. Schiedsrichter: Ben-Erik Salb (Bad Gandersheim).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.