• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Lkw-Anhänger verliert Rad auf der Autobahn
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 38 Minuten.

Teilsperrung Der A28
Lkw-Anhänger verliert Rad auf der Autobahn

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Hinrunde mit Sieg beenden

14.01.2012

FREDENBECK Zum Abschluss der Hinrunde in der Handball-Oberliga Nordsee dürfen sich die Spieler des TV Cloppenburg auf ihre weiteste Auswärtstour begeben. Und das an einem Sonntag, wenn um 17 Uhr der VfL Fredenbeck II auf den Tabellenachten der Liga wartet.

Eine Ausrede angesichts der etwas beschwerlichen Tour will TVC-Trainer Theo Niehaus nicht gelten lassen. „Wir haben schon häufiger dorthin reisen müssen, können uns also darauf einstellen und wollen natürlich gewinnen“, ist der Coach eindeutig in seiner Ansage.

Die Hinrunde war bisher wie die Punktebilanz von 12:12 eher durchwachsen – weder Fisch noch Fleisch. Die Mannschaft ist angesichts zahlreicher Verletzungen nie richtig in Schwung gekommen, konnte so keine konstanten Leistungen abrufen. Daher bestand nach dem Jahresabschluss am 10. Dezember mit einem 29:27-Heimerfolg über die SG Grambke/Oslebshausen für den Theo Niehaus kein Anlass, eine längere Pause zu gestatten.

Allerdings hatte die Regeneration der verletzten und angeschlagenen Spieler oberste Priorität. Die konditionelle Verbesserung, das Stabilisieren von Spielkonzeptionen, die angesichts der regelmäßigen Ausfälle bislang selten realisiert wurden, aber vor allem auch eine überzeugendere Deckungsarbeit stand im Blickpunkt des Trainings.

„Die Mannschaft hat gut mitgezogen, die Verletzungen sind überwunden, ich hoffe auf eine bessere Rückrunde“, bringt es Theo Niehaus auf den Punkt und würde daher gerne mit einem positiven Punktekonto in die Rückrunde starten. Dafür wäre ein Sieg beim Drittletzten der Liga aus Fredenbeck erforderlich.

Aber der Cloppenburger Coach ist vorsichtig. „Wir wissen nicht, wer aus dem Team des Drittligisten VfL Fredenbeck die Reserve im Spiel gegen uns verstärken wird“, so Niehaus, der vor allem an Rückraumschütze Lars Kratzenberg denkt, der einige Male ausgeholfen hat. Sollte er spielen, würde die Deckung des TVC gleich einen richtigen Härtest erhalten und beweisen können, ob die Trainingsarbeit bereits erste Früchte trägt. Personell muss der TVC Abstriche machen. Alexander Niehaus und Karl Niehaus fehlen beruflich bedingt. Lars Osterloh muss außerdem passen: er wird jeden Moment zum zweiten Mal Vater.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.