• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Hitzeschlacht am anderen Ende des Landes

06.06.2014

Cloppenburg Wenn in diesen Tagen in Cloppenburg Menschen des Nachts schweißgebadet aufwachen und „Bloß das nicht“ schreien, dürfte es sich dabei um Fußballerinnen und Verantwortliche des BV Cloppenburg handeln. Schließlich werden die zurzeit von einer Horrorvorstellung regelrecht verfolgt. „Wir müssen unbedingt beim SC Freiburg gewinnen“, sagt Trainerin Tanja Schulte. „Nicht auszudenken, wie es wäre, wenn der VfL Sindelfingen in Duisburg die Überraschung schaffen würde, und wir unseren Teil nicht erledigt hätten.“ Das wäre für den BVC der „Super-GAU“ im Breisgau.

Wäre doch ein Punktgewinn oder gar ein Sieg des abgeschlagenen Schlusslichts beim MSV Duisburg, der den letzten Nichtabstiegsplatz belegt, eine Sensation, während ein Erfolg des BVC beim SC Freiburg (an diesem Sonntag, 14 Uhr, siehe auch Seite 25) erwartet wird. Schließlich geht es für das Team aus Baden-Württemberg um nichts mehr, während die Schulte-Elf ihre kleine Chance – der MSV darf nicht gewinnen, sie selbst muss siegen – auf den Klassenerhalt nutzen will.

„Ein Sieg für uns wäre ungemein wichtig, selbst wenn Sindelfingen nicht erfolgreich sein sollte“, macht Schulte klar. „Wir wollen das gute Bild bestätigen, das wir in den letzten Wochen abgegeben haben und uns – wenn es schon sein muss – erhobenen Hauptes aus der Liga verabschieden.“

Allerdings weiß Schulte, dass es ihr Team schwer haben wird. Nicht nur, dass es in dieser Spielzeit schon zweimal gegen die Süddeutschen verloren hat. Auch die lange Anreise im Bus – der BVC fährt schon am Sonnabend um sechs Uhr morgens los – und die angekündigten Temperaturen von mehr als 30 Grad Celsius versprechen ein strapaziöses Wochenende. „Da wird der größere Wille entscheiden. Und den müssen wir haben“, meint Schulte.

Daran, dass auch Sindelfingen im Duell mit Duisburg alles geben wird, hat die BVC-Trainerin keinen Zweifel. Und immerhin hat der VfL ja schon zwei Schwergewichten der Liga – dem USV Jena und Bayern München – Unentschieden abgetrotzt. Allerdings hatten beide Spiele beim VfL stattgefunden. Auswärts gab es meist Haue, mal ein 0:12 bei Turbine Potsdam, mal ein 1:7 beim BVC. Zuletzt verlor der Absteiger daheim mit 0:6 gegen Bayer Leverkusen.

Nachdem das Team in der Vorsaison sportlich abgestiegen war und dank der finanziellen Probleme des SC Bad Neuenahr erstklassig blieb, war der Kader schon stark ausgedünnt. Vor allem ganz junge Spielerinnen, die auch noch bei den B-Juniorinnen spielen dürften, laufen für den VfL auf.

Für den BVC können außer Aylin Yaren (Magen-Darm-Virus) und Agnieszka Winczo, die nach ihrem doppelten Bänderriss gerade erst wieder ins Training eingestiegen ist, alle auflaufen. „Ich sehe keine Notwendigkeit, die erste Elf zu ändern. Sie hat zuletzt läuferisch, taktisch und spielerisch überzeugt“, sagt Schulte.

Derweil kann BVC-Präsident Bernhard Dorissen noch keine Neuigkeiten im Fall MSV Duisburg bekanntgeben. Der BVC behält sich juristische Schritte für den Fall vor, dass den Verantwortlichen beim Aufgehen des FCR im MSV ein Fehler unterlaufen sein sollte. Möglich wäre, dass der BVC dann einen 13. Startplatz in der ersten Liga beantragen wird.

Aber vielleicht wird das ja gar nicht nötig sein. In dem Fall des sportlich erreichten Klassenerhalts hätten die Cloppenburgerinnen anschließend wohl erstmal nur noch schöne Träume . . .

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.