• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Generalversammlung: Hochartz BVC-Ehrenmitglied

18.11.2010

CLOPPENBURG Der BV Cloppenburg befindet sich sportlich und wirtschaftlich in ruhigem Fahrwasser. Und er hat in Hans Hochartz ein neues Ehrenmitglied. Das waren die Ergebnisse der Generalversammlung am Dienstag. Vor einer Hand voll Mitglieder spulte das Präsidium die Tagesordnung in rekordverdächtigen 40 Minuten ab.

2. Liga nicht abgeschrieben

Präsidiums-Beisitzerin Christina Potzauf ließ die Erfolge der Damenfußballteams in der Saison 2009/2010 Revue passieren. Als herausragend seien das Double der 1. Damen und der Aufstieg in die Zweite Bundesliga zu bezeichnen. Auch wenn es aktuell nicht rosig aussehe, schrieb sie die 2. Liga noch nicht ab.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vizepräsident Markus Weigel berichtete stellvertretend für den privat verhinderten Vereinschef Professor Dr. Joachim Schrader über den Herrenbereich. Die erste Mannschaft habe sich sicher für die eingleisige Oberliga Niedersachsen qualifiziert und sei auch aktuell auf einem guten Weg. Er erinnerte an die Feierlichkeiten zum 90-jährigen Clubjubiläum. Weitere Höhepunkte seien das Juniorenländerspiel zwischen Deutschland und Frankreich vor 5000 Zuschauern sowie der Vergleich zwischen dem BVC und Bundesligaspitzenreiter Borussia Dortmund gewesen.

„Die Bilanzen passen“

In wirtschaftlicher Hinsicht bescheinigte Steuerberater Walter Rißmann dem BVC, dass „die Bilanzen passen“ und dass sich der Verein „auf einem guten Weg befindet“. So hätten in den vergangenen vier Jahren Überschüsse erwirtschaftet werden können.

Nach einstimmig erfolgter Feststellung der Bilanzen und ebenfalls einstimmiger Entlastung der Vereinsführung, folgte der Höhepunkt. Hans Hochartz wurde auf Vorschlag des Präsidiums und des Ehrenrates zum Ehrenmitglied ernannt.

Großes Engagement

Vizepräsident Bernhard Dorissen skizzierte den sportlichen Werdegang Hochartz’, der bereits 1946 Mitglied im BVC wurde. In der Zeit von 1950 bis 1957 stand der pensionierte Banker im Tor der legendären Cloppenburger Mannschaft in der damals zweithöchsten deutschen Spielklasse. Nicht unerwähnt ließ Dorissen auch das jahrelange Engagement des 80-Jährigen im Fußballverband, im Kreissportbund sowie im Seniorenbeirat der Stadt. „Die Ehrenmitgliedschaft verteilen wir so selten. Die ist wie der Nobelpreis“, sagte Dorissen.

Anschließend folgte eine Diskussion zu den geringen Zuschauerzahlen bei den Spielen des Oberligateams. Gründe dafür konnten nicht ausgemacht werden. Der Verein überlegt, ob es neben den freitaglichen Flutlichtspielen künftig nur noch einen festen Spieltermin mit fester Anstoßzeit geben soll.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.