• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball: Mannschaftliche Geschlossenheit als Fundament

02.03.2019

Höltinghausen /Emstek Die C-Junioren-Fußballer der JSG Höltinghausen/Emstek und ihre Trainer Jan Middendorf und Bastian Wessels gehen mit einem guten Gefühl in die Bezirksliga-Rückrunde. In der Vorbereitung haben die Talente ordentlich geackert, um gewappnet zu sein.

War das Wetter einmal schlecht, hielten sie sich durch Teilnahmen an Hallenturnieren fit. Dass die Hallenturniere mehr als nur eine „Beschäftigungstherapie“ waren, zeigten sie vergangenes Wochenende bei der Endrunde auf Bezirksebene. Am Ende landete die Spielgemeinschaft auf dem ersten Platz.

Neben Trainingseinheiten absolvierten die Spieler auch ein Trainingslager auf der schmucken Sportanlage der SV Höltinghausen. Dort bildete ein Testspiel gegen den Ahlhorner SV (4:4) den Abschluss. Gut eine Woche später setzte es gegen den VfL Oythe eine 1:3-Niederlage. „Diese beiden Spiele dienten als gute Standortbestimmung, um zu sehen, an welchen Stellschrauben noch gedreht werden muss“, so Wessels.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Kader blieb gegenüber der Hinserie unverändert. Die Trainer bauen weiter auf die mannschaftliche Geschlossenheit um die Eckpfeiler Frederik Weß, Alan Ließ sowie Lukas Ostendorf und Kapitän Julian Wessels, die Führungsaufgaben in der Mannschaft übernehmen.

Ein großes Ziel der Spielgemeinschaft ist es, mehr Konstanz in die Leistungen zu bekommen, sagte Bastian Wessels. „So dass man im Optimalfall auch auswärts an das Leistungsniveau in den Heimspielen anknüpfen kann, um den vor der Saison als Ziel gesetzten Klassenerhalt frühzeitig klarzumachen.“

Beim Rückblick auf die Hinrunde überwiegen bei Middendorf und Wessels eher die positiven Eindrücke. Dabei erinnern sie sich gerne an das Heimspiel gegen den Tabellenzweiten VfB Oldenburg (4:4) zurück. Seinerzeit lag die JSG sogar 0:3 hinten. Beim 3:1-Heimerfolg im Kreisderby gegen Hansa Friesoythe war ebenfalls „Musik“ im JSG-Spiel.

Doch die JSG-Trainer legten auch die Finger in die Wunde, als die Hinserie zur Sprache kam. Sie erinnerten an die Niederlagen gegen den VfL Wildeshausen (0:5) und den FC Rastede (1:3), als keiner ihrer Spieler seine Normalform erreichte. Was noch auffiel ist, dass die SG zwei Gesichter zeigte. Während vor heimischer Kulisse regelmäßig die Punkte eingefahren wurden, lief es auswärts nicht so gut.

Ob gute, oder schlechte Phasen, die Trainingsbeteiligung der Mannschaft ist top. Fast an nahezu allen Einheiten nahm der komplette 18-Spieler umfassende Kader teil. Dies führen Wessels und Middendorf auch auf die tolle Unterstützung durch die Eltern der Spieler und auf die richtige Einstellung der Spieler zurück. Ihren Pflichtspielauftakt in 2019 feiert die JSG Höltinghausen/Emstek an diesem Samstag beim TuS Heidkrug. Die Partie beginnt bereits um 10 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.