• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Schwerer Stand bei Standards kostet Punkt

24.09.2018

Höltinghausen /Emstekerfeld Enge Partie, klares Ergebnis: Die Bezirksliga-Fußballer des SV Höltinghausen haben am Sonntagnachmittag zu Hause das Derby gegen den TuS Emstekerfeld mit 1:4 (0:1) verloren. Schwächen der Gastgeber in Standardsituationen hatten den Tabellenführer auf die Siegerstraße gebracht, doch bis in die Schlussphase hinein war das Duell spannend geblieben. Dann konnten die Emstekerfelder zwei Konter erfolgreich abschließen. „Der Emstekerfelder Sieg ist zu hoch ausgefallen“, sagte SVH-Betreuer Daniel Schnieders. „Wir hätten einen Punkt verdient gehabt, aber wir haben uns bei Standards wieder nicht gut angestellt.“

Und so war das erste Tor der Partie schon nach 50 Sekunden gefallen: Ein unnötiges Foul hatte dem TuS einen Freistoß halbrechter Position eingebracht, den Jacob Thien in die Mitte zog, und aus einem Gewühl heraus traf Jens Nöh zur TuS-Führung (1. Minute).

Doch die Höltinghauser ließen sich davon nicht schocken, sie versuchten, gleich zurückzuschlagen. Doch Martin Habben (9.) und Patrick Peci (13.) konnten Chancen zum Ausgleich nicht nutzen.

Anschließend sahen die Zuschauer ein offenes Spiel, aber kaum Chancen. Allerdings hätte Stefan Backhaus kurz vor dem Pausenpfiff beinahe erhöht: Michael Laing verhinderte zunächst einen zweiten Emstekerfelder Treffer. „Zur Pause wäre auch ein 1:1 gerecht gewesen“, sagte Schnieders.

Aber der Treffer zum Ausgleich sollte noch fallen: In der 54. Minute geriet ein Freistoß von Linus Backhaus zu kurz, aber Habben erkämpfte sich den Ball, er flankte, und Johannes Kalvelage köpfte ein.

„Nun hatten wir das Momentum eigentlich auf unserer Seite, umso ärgerlicher ist es, dass wir uns gleich wieder einen Rückstand eingehandelt haben“, sagte Schnieders. Zumal das Tor erneut die Folge einer Standardsituation war: Backhaus zog in der 57. Minute einen Freistoß auf den kurzen Pfosten, Christian Kellermann tauchte ab und war per Flugkopfball erfolgreich.

„Anschließend haben wir alles nach vorne geworfen“, sagte Schnieders. Und so war der TuS-Sieg noch auf der Kippe, bis Linus Funke in der 82. Minute einen Konter zum 3:1 für Emstekerfeld abschloss. In der Nachspielzeit sorgte Dennis Witt nach einem Konter für das 4:1 (90.+1).

Tore: 0:1 Nöh (1.), 1:1 Johannes Kalvelage (54.), 1:2 Kellermann (57.), 1:3 Funke (82.), 1:4 Witt (90.+1).

SV Höltinghausen: Laing - Kustura, Johannes Kalvelage, Justus Kalvelage, Wilken, Peci, Linus Backhaus, Osterburg (66. Ewen), Habben, Rasmus Backhaus, Abraham.

TuS Emstekerfeld: Kordon - Nöh, Thien, Stefan Backhaus, Volker Kliefoth (67. Funke), Stratmann (77. Jost), Blömer, Schumacher, Witt, Kellermann, Winkler (46. Claus).

Schiedsrichter: Pascal Gebken (Oldenburg).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.