• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Ivankic-Elf wartet seit Ende September auf Sieg

06.11.2017

Höltinghausen /Garrel Der BV Garrel hat in der Fußball-Bezirksliga nach zwei Niederlagen in Folge wieder Grund zum Jubeln. Die Garreler setzten sich am Sonntag beim SV Höltinghausen mit 2:0 (0:0) durch. Für die Höltinghauser bedeutete die Niederlage indes einen erneuten Schlag in die Magengrube. Der SVH wartet in der Liga seit Ende September auf einen Sieg.

In der ersten Halbzeit war es eine typische Nullnummer gewesen. Die Chancen ließen sich auf einer Briefmarke notieren, so wenig packende Torraumszenen gab es. Im gesamten ersten Abschnitt schafften es die beiden Kontrahenten nur zweimal so richtig gefährlich nach vorne. In der 38. Minute hatte die SVH-Fankurve schon den Torschrei auf den Lippen, aber Julian Mattke köpfte den Ball nach Vorlage von Justus Kalvelage über das leere Tor. Kurz vor dem Ausschenken des Pausentees kam Garrels Cedric Mers gefährlich über die rechte Außenbahn durch. Sein Abspiel in den Sechzehner fand jedoch keinen Abnehmer (45.).

Mit zwingenden Torchancen sah es auch in der zweiten Halbzeit sehr mau aus. Die Spieler des SV Höltinghausen haderten in zwei Situationen (65., 73.) mit Schiedsrichter Christian Meermann aus Vechta. Sie hatten in beiden Szenen ein vermeintliches Handspiel eines Garrelers ausgemacht und forderten einen Elfmeter. Aber Meermanns Pfeife gab keinen Mucks von sich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf der Gegenseite packte Höltinghausens Sebastian Dinklage im eigenen Sechzehner im Zweikampf mit Pascal Looschen die Grätsche aus. Looschen kam zu Fall, und Meermann entschied auf Elfmeter für die Gäste. „Dafür konnte man Elfmeter geben“, sagte Höltinghausens Co-Trainer Daniel Schnieders. Ein Fall für Patrick Looschen, der sein Team in Führung brachte (75.).

Nur 60 Sekunden später war für Dinklage die Partie vorzeitig beendet. Der bereits verwarnte Defensivspieler handelte sich wegen Meckerns die gelb-rote Karte ein. Trotz Unterzahl steckten die Höltinghauser die Köpfe nicht in den Sand. Doch nachdem Raphael Looschen sein Solo erfolgreich abschloss, war der Keks gegessen (83.). „Ich kann den Jungs keinen Vorwurf machen. Sie haben alles versucht“, meinte Schnieders nach Spielende.

Tore: 0:1 Patrick Looschen (75., Foulelfmeter), 0:2 Raphael Looschen (83.).

SV Höltinghausen: Thole - Kustura, Sündermann, Koopmann, Dinklage, Justus Kalvelage, Linus Backhaus, Rasmus Backhaus, Mattke (77. Justus Kalvelage), Abraham (64. Bültermann), Krause.

BV Garrel: Nordenbrock - Hasanbasic, Raphael Looschen, Siemer (80. Sat), Fink, Diekmann, Hermes (66. Oltmann), Mers, Pascal Looschen (84. Bauer), Patrick Looschen, Marcel Meyer.

Schiedsrichter: Meermann (Vechta).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.