• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Mini-Aufgebot bleibt für starke Vorstellung unbelohnt

14.11.2017

Höltinghausen /Itterbeck Eine Niederlage, zumal in einem Kellerderby, schmerzt viel eher, als sie trösten kann. Aber für Hartmut Wolf, Trainer des Frauenhandball-Landesligisten SV Höltinghausen, sorgt das 26:28 bei GW Itterbeck dennoch für Optimismus, was die Zukunft des Neulings anbetrifft.

„Wir haben uns überhaupt nichts vorzuwerfen“, betonte Wolf nach dem Auftritt am Sonntagnachmittag. Die Voraussetzungen gaben eher den Anlass, eine deutliche Niederlage nach diesem Kellerduell gegen den Vorletzten zu befürchten. So fehlten die Studentinnen Sarah Pille und Theresa Böckmann, die wohl länger aus Studiengründen ausfällt. Christina Greten musste aus privaten Gründen die Tour an die niederländische Grenze absagen.

So blieb am Ende ein Mini-Aufgebot mit zwei Torhüterinnen und sieben Feldspielerinnen übrig. Und diese kleine Gemeinschaft schwor sich ein, die Aufgabe nicht zum Himmelfahrtskommando werden zu lassen. Entsprechend engagiert und konzentriert bot der Gast dem erfahrenen, seit Jahren in der Landesliga als feste Größe meist im oberen Tabellendrittel beheimateten Gastgeber kräftig Paroli. Enormer Einsatzwille und taktisch kluges Verhalten prägte das Spiel der Gäste, wobei der Trainer jene Spielerinnen besonders lobte, die bislang nicht so stark in Erscheinung getreten waren. Auch darauf gründet der Trainer seine Zuversicht. Itterbeck konnte sich nie klar absetzen, genaue Zwischenstände sind wie auch die Torschützenliste nicht mehr nachzuvollziehen, da der Server ausfiel und somit keine Statistik vorliegt.

Mit entscheidend für die Niederlage waren vor allem in der Schlussphase, als die Kräfte schwanden, einige Entscheidungen der Unparteiischen, die die Vorteilsregel eher zuungunsten des SVH auslegten. „Schade, so blieb die verdiente Belohnung für eine sehr starke Leistung meines Teams aus“, sagte Wolf.

SVH: Möhlmann, Rieger - Schreider, Menke, Wienken, Fangmann, Felstermann, Brockhaus, Richter.