• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

TISCHTENNIS: Höltinghausen knackt Garrel im letzten Spiel

19.12.2006

KREIS CLOPPENBURG Im Schlussdoppel holte der TTV Garrel-Beverbruch einen 0:2-Satzrückstand auf. Höltinghausen hatte aber den längeren Atem.

von Wilhelm Berssen KREIS CLOPPENBURG - Die Tischtennisspieler des SV Molbergen haben am Wochenende einen wichtigen Auswärtssieg gelandet. Sie gewannen beim Bezirksoberliga-Rivalen ESV Lingen II 9:6.

Männer, Bezirksoberliga Süd: ESV Lingen-Ems II – SV Molbergen 6:9. Ganz wichtiger Sieg für Aufsteiger Molbergen: Mit 8:10 Punkten kann das Team wesentlich lockerer in die Rückserie gehen. Garanten des Sieges waren Josef Bruns, Markus Koopmeiners und Uwe Derjue mit je zwei Einzelsiegen. Mathis und Raimund Meinders leisteten mit je einem Zähler ihren Beitrag zum Erfolg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

1. Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta: TTV Garrel-Beverbruch – SV Höltinghausen 7:9. Tolles Spiel in Garrel: Viele Partien wurden erst im fünften Durchgang entschieden. Allerdings waren die Gäste im oberen Paarkreuz überlegen. Martin Meckelnborg und Dieter Thoben ließen nichts anbrennen. In der Mitte glänzte Garrels Patrick Gerken mit zwei Einzelsiegen. Unten behielt Höltinghausens Christian Zurhake zweimal die Oberhand. Im Schlussdoppel wollten Meckelnborg/Thoben gegen Lüken/Garrel schnell den Sack zu machen und legten ein 2:0 (11:6, 11:3) vor. Doch die Garreler konterten mit 11:4 und 11:5. Der fünfte Satz war an Spannung nicht zu überbieten. Mit 14:12 behielten die Gäste die Oberhand.

2. Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta: OSC Damme II – Post SV Cloppenburg 9:7. Die Postler überwintern am Rande des Abgrunds. Das PSV-Team erarbeitete sich einen 7:6-Vorsprung, bevor die Gastgeber das Heft in die Hand nahmen. Alfred Borchers hatte im vierten Satz gegen Simon Gruhl den Punkt zum Remis auf dem Schläger, scheiterte aber mit 10:12 und verlor den fünften Satz 8:11.

SV PetersdorfBV Essen II 9:5. Die Petersdorfer bauten die 2:1-Doppelführung schnell auf 4:1 und 6:2 aus, ohne aber Essens Gegenwehr zu brechen. Die Gäste scheiterten mehrfach nur knapp im fünften Satz. Das Petersdorfer Trio Nils Müller, Dieter Meiners und Siggi Weiner blieb ungeschlagen.

Jungen, Bezirksliga Süd: TTV Garrel-Beverbruch – TSV Westerhausen-Föckinghausen 8:4. Mit dem Sieg gegen den Tabellenletzten gelang Garrel ein versöhnliches Ende der Hinserie. In toller Spiellaune präsentierte sich Robert Tapken mit drei Einzelsiegen. Thomas Lüken blieb zweimal ungeschlagen. Christian und Matthias Tapken waren mit je einem Zähler am Erfolg beteiligt.

Bezirksklasse Ost: SV Molbergen – SV Höltinghausen II 7:7. Nach 1:1 in den Doppeln waren die Gäste mit Thore Weiner und Jannik Zurhake im oberen Paarkreuz überlegen. Unten machten Molbergens Markus Bahlmann und Viktor Kremer den Höltinghauser Vorsprung aber stets wett.

SV Höltinghausen II – OSC Damme 4:8. Neben einem Punkt im Doppel holten Mathis Zurhake (2) und Janes Buschenlange die Punkte für Höltinghausen.

Männer, 2. Kreisklasse: SV Höltinghausen IV – TTV Cloppenburg III 7:2. Cloppenburgs Dritte fällt weiter zurück. Überragende Akteure waren Heiko Kommol und Helmut Mählmann.

Schüler, Kreisklasse: BV Essen – SV Gehlenberg 3:7. Verdienter Sieg für Spitzenreiter Gehlenberg: Beim Tabellendritten Essen überzeugte A. Hoang, der im unteren Paarkreuz beide Spiele gewann. Den dritten Punkt für Essen holte das Doppel van Deest/Moss. Bei Gehlenberg war das obere Paarkreuz L. Hinrichs und J. Schade nicht zu schlagen. Die anderen Punkte für Gehlenberg errangen C. Hinrichs, L. Schade und L. Hinrichs/J. Schade.

Schülerinnen, Kreisliga: SV Höltinghausen – DJK Bösel II 7:0, SV Höltinghausen – DJK Bösel 0:7. Höltinghausen putzte Bösels Zweite glatt, musste aber gegen Herbstmeister Bösel I passen.

Männer, Kreispokal (Kreisliga): SF SeveltenVfL Löningen 5:3. Das Spiel der beiden Klassenbesten gewann der Herbstmeister. Überragender Akteur war Andreas Skubski mit drei Siegen. Den Rest besorgte Werner Engelmann.

Frauen, Kreispokal (Bezirksklassen): BW RamslohSV Peheim 0:5. Ramsloh hatte gegen Peheims Routiniers keine Chance. Die Saterländer kamen mit der defensiven Spielweise der Gäste nicht zurecht.

Männer, Kreispokal (Bezirksklassen): DJK Bösel – TTV Garrel-Beverbruch 1:5. Klarer Sieg für den TTV: Lediglich Reinhard Hempen erkämpfte gegen Jens Rolfes einen Punkt. Im zweiten Spiel scheiterte Hempen in fünf Sätzen an Ludger Tapken.

STV Barßel – SV Höltinghausen 5:4. In einer spannenden Partie behielten die klassentieferen Barßeler die Oberhand. Die Entscheidung fiel im fünften Satz des letzten Spieles: Maic Strohschnieder schlug Dieter Thoben 12:10. Matchwinner war Christian Vocks mit drei Siegen.

Schüler: Garrel-Beverbruch – Höltinghausen 1:5. Mathis Zurhake, Philipp Lübbe und Henning Wulfers qualifizierten sich für das Finale in Molbergen (13. Januar).

Schülerinnen: STV Barßel – DJK Bösel 0:5.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.