• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Höltinghausen nach Extraschicht auf dem Olymp

26.11.2007

MARKHAUSEN Bei der 27. Auflage hat es für die über 40-jährigen Altliga-Fußballer des SV Höltinghausen erstmals zum Titelgewinn gelangt. In Markhausen holten Manfred Wübbelmann und Co. durch einen 4:2 (2:2)-Sieg nach Verlängerung über den STV Barßel die Hallenkreismeisterschaft. Dabei war der Sieger mit einem 0:1 gegen den BV Essen alles andere als gut ins Turnier gestartet. Dritter wurde der SV Molbergen durch ein 2:0 in einem reinen Neunmeterschießen über den SV DJK Elsten.

Im Finale lag der SV Höltinghausen durch einen Treffer von Frank Wegener schnell hinten. Günter Mattke per Neunmeter und der insgesamt siebenfache Torschütze Wübbelmann bogen die Partie um.

Der STV Barßel ließ sich aber nicht abschütteln und kämpfte sich durch ein Tor von Willi Hanneken in die Verlängerung. Dort hatte Höltinghausen die besseren Reserven. Erneut Wübbelmann und Burkhard Nietfeld machten vor 100 Zuschauern in der Markhauser Halle alles klar.

Da die Elstener Stefan Lukassen und Thomas Effenberger ihre Neunmeter verschossen, ging Platz drei an Molbergens Oldies. Paul Bockhorst und Theo Thoben verwandelten ihre Neunmeter eiskalt.

Bereits im Halbfinale gegen Barßel hatte Geheimfavorit Elsten im Neunmeterschießen den Kürzeren gezogen. Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit hatte Manfred Bornhorst zum 1:1 ausgeglichen. Nach torloser Verlängerung machten Heinrich Lücking und Norbert Fugel Barßels Finaleinzug perfekt, da Martin Fredeweß und Georg Otten Fahrkarten schossen.

Zu einer Demonstration perfekten Hallenfußballs geriet das zweite Halbfinale. Der SV Höltinghausen zerlegte die in der Gruppe A dreimal siegreichen Molberger mit 6:0. Zwischen den Treffern von Uwe Eckhoff, Burkhard Nietfeld und Martin Abeln landete Wübbelmann einen Hattrick.

In der Gruppe A kam Barßel als Zweiter locker weiter. Dem SV Hemmelte und dem SV Bethen blieben nur die Plätze. Spannung pur in der Gruppe B: Die ohne ihre Ausnahmekönner Manfred Hellmann und Josef Landwehr angetretenen Cloppenburger holten im letzten Gruppenspiel gegen den SV Höltinghausen ein 1:3 auf, scheiterten aber am schlechteren Torverhältnis. Dem BV Essen fehlten beim 1:2 gegen Elsten drei Sekunden zum Halbfinale.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.