• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Die Favoriten haben sich durchgesetzt

20.07.2018

Höltinghausen Am letzten Gruppenspieltag in Höltinghausen um den Super-Cup ging es diesmal neben den 300 Euro Prämie für einen Sieg im Gruppenspiel auch um das Erreichen des Halbfinales, was zusätzlich mit 1000 Euro belohnt wurde. Darüber können sich freuen: Der SV Bevern und BW Lohne, die an diesem Freitag um 18.45 Uhr um den Finaleinzug kämpfen werden, ehe ab 20.15 Uhr sich danach der VfL Oythe gegen den TV Dinklage im zweiten Halbfinale gegenüberstehen.

Gruppe A: SV Höltinghausen - SV Bevern 0:1 (0:1). Der Gastgeber verabschiedete sich erhobenen Hauptes aus seinem Turnier, konnte gegen den Gruppensieger SV Bevern ein achtbares Ergebnis erzielen und hätte bei etwas mehr Glück und Konzentration bei einigen Konterangriffen Bevern durchaus den Sieg verderben können. Schon nach zwei Minuten führte der Landesligist, der diesmal mehrere Spieler aus seinem Kader nicht zur Verfügung hatte. Allerdings war Torjäger Sebastian Sander mit dabei und zur Stelle, um das 1:0 zu erzielen (2.). Es sollte der einzige Treffer bleiben, da in der besten Phase der Gäste Linus Backhaus einen Roller von Jan Vaske in Richtung leeres Tor gerade noch zur Ecke klären konnte (17.). Nach der Pause schaukelte Bevern die Partie zwar weitgehend über die Zeit. Aber Felix Wilken (52.) und Sascha Abraham (54.) hätten für Höltinghausen fast den Ausgleich erzielt.

BV Essen - TV Dinklage 0:5 (0:2). In diesem Duell zweier Landesligisten ging es um den wichtigen zweiten Platz in der Gruppe A, der für das Halbfinale berechtigte. Dinklage legte eine optimalen Start hin. Stefan Wulfing sorgte mit einer tollen Einzelaktion für die frühe Führung (4.). Dies musste der BV Essen erst einmal verdauen, kam nur schwer zu gefährlichen Torchancen, da Dinklages Abwehr sattelfest war. Nach 22 Minuten versuchte es Andrey Gotfrit aus der eigenen (!) Hälfte, weil er Torwart Tim Kröger zu weit vor seinem Kasten stehen sah. Großes Pech, dass der Ball nur an den Pfosten sprang (22.). Zu allem Überfluss erhöhte Steffen Espelage kurz vor der Pause auf 2:0 für Dinklage. Kapitän Michael Bockhorst per Freistoß setzte fast den Deckel drauf (65.), ehe er selbst (80.) und zuvor Leon Stosun (79.) auf 5:0 erhöhten.

Gruppe B: TuS Emstekerfeld - VfL Oythe 1:6 (1:2). Eine Halbzeit lang hielt sich der Bezirksligist gegen den Oberliga-Aufsteiger aus Oythe wacker. So konnte nach 28 Minuten Christian Alfers für Emstekerfeld bis zur Pause auf 1:2 verkürzen (28.). Nachdem VfL-Torgarant Philip Schönewolf (14., 17.) per Doppelschlag Oythe in Front brachte. Als nach der Pause allmählich die Kräfte beim TuS schwanden, erhöhte Jan Ihorst (46., 67.), Schönewolf (57.) und Gerrit Strey noch auf 6:1 (73.).

Hansa Friesoythe - BW Lohne 0:4 (0:3). Im Kampf um Platz zwei und den Einzug ins Halbfinale erwischte BW Lohne im Duell zweier Landesligisten den besseren Start. Schon vor der Pause war die Partie gelaufen. Julius Liegmann (27.), Piet Risse (29.) und Lars Scholz (32.) schossen die klare 3:0-Führung heraus. Und da acht Minuten nach dem Wechsel – gespielt wird zweimal 40 Minuten – Lennard Prüne auf 4:0 erhöhte (48.), war die Begegnung entschieden.

Jürgen Schultjan
Lokalsport
Redaktion Münsterland
Tel:
04471 9988 2806

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.