• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Gastgeber verkauft sich gut

15.07.2019

Höltinghausen In der Gruppe A setzten sich die beiden heimischen Landesligisten und Gemeinderivalen durch. In der Gruppe B trennten sich der TV Dinklage und GW Mühlen 1:1.

Gruppe A: SV Höltinghausen - BV Essen 1:3 (1:2). Der Gastgeber verkaufte sich sehr gut, wenngleich die Hausherren als Bezirksliga-Absteiger und nunmehr Kreisligist, zwei Klassen unterhalb der Landesliga agieren, in der der BV Essen beheimatet ist. Allerdings müssen sich die stark verändert auftretenden Essener noch erheblich an ihrem Spielverständnis arbeiten, wie Trainer Mohammad Nasari auch betont.

Höltinghausen ging vor gut 650 Zuschauern durch Florian Ferneding nicht unverdient in Führung, ehe sich die spielerische Qualität der Gäste allmählich durchsetzte und noch zum standesgemäßen Erfolg genutzt wurde. Rainer Wiemann, neuer Coach des Kreisligisten, in seinem Fazit: „Ich bin mit der Leistung meiner Truppe zufrieden.“ Die Prämie für den ersten Gruppensieg ging allerdings an den BV Essen.

Tore: 1:0 Florian Ferneding (29.), 1:1 Hyska (32.), 1:2 Orgest Buzi (40.), 1:3 Michael Schaubert (52.).

SV Bevern - BW Lohne 1:0 (1:0). Im Duell zweier Landesligisten konnte sich der amtierende Meister aus Bevern mit diesem Erfolg für die Halbfinalniederlage aus dem Vorjahr gegen den späteren Super-Cupgewinner 2018 revanchieren. Es entwickelte sich eine gute Partie mit viel Tempo und zahlreichen Chancen auf beiden Seiten.

Allerdings fehlte Lohne, das im Kampf um den Oberliga-Aufstieg am Schlusstag noch von Kickers Emden abgefangen worden war, nicht mit der erforderlichen Konsequenz im Abschluss. So scheiterte schon nach zwei Minuten Kai Westerhoff per Foulelfmeter an Beverns Keeper Lasse Tegenkamp.

Auch Bevern war zunächst nicht entschlossen genug, so scheiterte David Niemeyer mit einem abgefälschten Distanzschuss an Lohnes Torwart Jannik Wetzel. Der war allerdings in der 21. Minute machtlos. Nach einer Ecke von Albi Dosti köpfte Jannis Wichmann zum entscheidenden 1:0 ein. Denn nach der Pause bemühten sich beide Seiten zwar, aber es fehlte im Abschluss an der Genauigkeit, was dem SV Bevern aber weniger störte.

Tor: 1:0 Wichmann (28.).

Gruppe B: TV Dinklage - GW Mühlen 1:1 (0:0). Ein gerechtes Ergebnis, auch wenn Dinklage in der Schlussminute nach einer gefährlichen Hereingabe von Nico Files in höchster Not klären musste. Dinklage trat ohne Torjäger Felix Schmiederer (Urlaub) an, dafür stand mit Matthis Hennig ein ebenfalls ehemaliger BVCer im Angriff des TVD. Steffen Espelage und Stefan Wulfing vergaben in der 31. Minute die Führung für Dinklage, ehe auf der Gegenseite Kevin Steinfeld allein vor dem Tor auftauchte, den Ball zwar am Torwart vorbei bekam aber nur den Außenpfosten traf (34.).

Nach der Pause sorgte Gerd Pöhlking für die Führung der Grün-Weißen (61.). Dinklage erhöhte den Druck, Lukas Bornhorst vergab per Kopf den Ausgleich (68.), der dann per Elfmeter fiel. Jochen Thoben foulte Andre Albuquerque de Cruzes. Steffen Espelage blieb nervenstark und markierte den Endstand.

Tore: 0:1 Pöhlking (61.), 1:1 Steffen Espelage (71., Foulelfmeter).

VfL Oythe - Hansa Friesoythe 3:1 (0:1). Im Duell zweier Absteiger hatte am Ende der neue Landesligist aus Oythe dank einer besseren zweiten Halbzeit am Ende die Nase vorne. Für den Bezirksligisten aus Friesoythe lief es im ersten Abschnitt sehr gut, ließ die Mannschaft den Ball gut laufen. Eine Flanke von Magnus Schlangen köpfte Lukas Ostermann in gewohnter Manier ins Tor (10.). Nachwuchsspieler Lucas Duen scheiterte in der 24. Minute gleich zweimal am Oyther Keeper.

Das sollte sich nach der Pause rächen, denn Oythe wurde druckvoller und drehte die Partie. Dennis Jex glich aus (51.) und hatte Glück, als Sven Laaken zum 1:2 ein Eigentor unterlief (61.). In der Nachspielzeit beendete Florian Greiffendorf letzte Zweifel am Oyther Sieg.

„Unsere erste Halbzeit war gut, leider haben wir danach einen Tick zu tief gestanden und auch etwas Lehrgeld bezahlt“, sagte Hansa-Trainer Hammad El-Arab.

Tore: 0:1 Ostermann (10.), 1:1 Jex (58.), 2:1 Laaken (61., Eigentor), 3:1 Greiffendorf (80.+1).

Am Dienstag, 16. Juli, geht es mit den folgenden Partien weiter:

Gruppe A: SV Bevern - VfL Oythe (18,45 Uhr) und Hansa Friesoythe - BW Lohne (20.15 Uhr)

Gruppe B: SV Höltinghausen - GW Mühlen (18.45 Uhr), BV Essen - TV Dinklage (20.15 Uhr).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.