• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: SV Thüle trumpft auswärts groß auf

04.09.2017
NWZonline.de NWZonline 2017-09-04T05:23:02Z 280 158

Fußball-Bezirksliga:
SV Thüle trumpft auswärts groß auf

Höltinghausen/Thüle Der SV Thüle kommt in der Fußball-Bezirksliga immer besser in Fahrt. Am Sonntag gewann der Kreispokalsieger von 2016 beim SV Höltinghausen mit 6:1 (4:0).

Beide Trainer stellten ihre Mannschaften gegenüber der Vorwoche um. Beim SVH fehlte Jens Sündermann, der aufgrund von Leistenbeschwerden nicht auflief. Beim SV Thüle fehlte der Name Max Wilken im Kader. Der Abwehrspieler verletzte sich vor über einer Woche im Heimspiel gegen GW Brockdorf, so dass er diesmal passen musste.

Mit der Hereinnahme von Altmeister Horst Elberfeld in die Anfangself bewies Thüles Trainer Julian Lammers den richtigen Riecher. In der fünften Minute tauchte Elberfeld frei vor dem SVH-Gehäuse auf und ließ Torhüter Christopher Thole keine Abwehrchance. Kurze Zeit später war Elberfeld erneut zur Stelle gewesen. Diesmal hatte er eine Flanke von Claas Göken eingeköpft (10.).

Auch in der Folgezeit dominierten die Gäste die Begegnung, während sich der SV Höltinghausen zu viele Schnitzer erlaubte. Thüles Torhunger war derweil noch nicht gestillt. Rene Ostendorf legte aus dem Gewühl heraus nach (29.). Das vierte Tor für den Vizemeister der vergangenen Saison erzielte Claas Göken mit einem sehenswerten Heber aus gut 16 Metern.

In der zweiten Halbzeit setzte sich die Überlegenheit des SV Thüle fort, während der SV Höltinghausen von seinen Gegenspielern in vielen Situationen nur die Rücklichter sah. „Das war keine gute Leistung von uns. Wir waren einfach zu weit weg von den Gegenspielern“, sagte Höltinghausens Fußballobmann Ralf Böhmer nach Spielende. Am Sieg der Thüler gebe es nichts zu deuteln, sagte der einstige Spieler des SV Höltinghausen.

Die Thüler setzten auch das Toreschießen fort. Leo Baal schoss das 5:0 (52.). Nach einer guten Stunde machte Claas Göken das halbe Dutzend voll (63.). Zwölf Minuten vor Spielende gelang dem SV Höltinghausen der Ehrentreffer durch Julian Mattke. Dieser hatte aus 16 Metern erfolgreich abgezogen.

Unterdessen verlängert sich die Ausfallliste des SV Höltinghausen um einen weiteren Namen. Stürmer Sascha Abraham wurde laut Böhmer aufgrund von Oberschenkelproblemen bereits in der ersten Halbzeit ausgewechselt. Für ihn kam Andre Ebendt ins Spiel.

Tore: 0:1, 0:2 Elberfeld (5., 10.), 0:3 Ostendorf (29.), 0:4 Claas Göken (41.), 0:5 Baal (52.), 0:6 Claas Göken (63.), 1:6 Mattke (78.).

SV Höltinghausen: Thole - Dinklage, Koopmann, Justus Kalvelage, Sieverding, Wessels (72. Scheper), Rasmus Backhaus (65. Buschenlange), Krause, Bültermann, Mattke, Abraham (41. Ebendt).

SV Thüle: Hagen - Meyer (68. Runden), Latta, Tekce, von Lewen, Bengü, Ostendorf, Claas Göken, Vogel, Baal (65. Wedermann), Elberfeld (75. Südbeck).

Sr.: Becker (Ganderkesee).

Weitere Nachrichten:

SV Thüle | SV Höltinghausen | GW Brockdorf