• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball: Höltinghauser holen Punkt

20.04.2015

Garrel /Höltinghausen Gewonnener Punkt? Oder doch verlorene Zähler? Nicht doch ein verdientes Remis? Die Bezirksliga-Fußballer des SV Höltinghausen wussten am Sonntag nicht so recht, was sie von dem 2:2, mit dem sie sich auswärts von Frisia Goldenstedt getrennt hatten, halten sollten. Einerseits haben sie bis zehn Minuten vor Schluss 2:0 geführt, andererseits hätte Frisia nach Chancen klar gewinnen können. Für den BV Garrel gab’s dagegen bei RW Damme nichts zu holen, weil der stark ersatzgeschwächte Aufsteiger sechs schlimme Minuten erlebte. Trainer Manfred Nienaber kam aufgrund Personalmangels zu einem Einsatz, auf den er gerne verzichtet hätte.

Frisia Goldenstedt - SV Höltinghausen 2:2 (0:2). Da Schiedsrichter Pascal Knoll eine Autopanne hatte, begann das Spiel mit 15 Minuten Verzögerung. Dann ging es aber gleich richtig zur Sache. So erkämpfte sich Johannes Kalvelage den Ball in der achten Minute, sprintete mit ihm 30 Meter nach vorne, um dann Julian Mattke zu bedienen, der Goldenstedts Schlussmann Björn Decke mit einem Lupfer ins Netz matt setzte.

Anschließend wurde aber in Hälfte eins nur noch Frisia gefährlich: Paul Schulz (17.), Marek Gorzolka (19.) und Dominik Albers (32., 45.) hatten gute Chancen. Einmal rettete SVH-Torwart Christian Bohmann, einmal Abwehrspieler Christoph Hüsing und zweimal zielten die Gastgeber nicht gut genug. „Die 1:0-Führung zur Pause war schon glücklich“, räumte SVH-Betreuer Daniel Schnieders ein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch in Hälfte zwei hatte Frisia zunächst große Chancen. Aber auch das zweite Tor der Partie erzielte der Gast: nach einer Goldenstedt-Ecke konterte der SVH über Christoph Holzenkamp, der Mattke bediente und sich anschließend über dessen erfolgreichen Abschluss freuen konnte (73.).

Aber Gastgeber Goldenstedt gab nicht auf – und traf doch noch. In der 80. Minute zog Jan Egbers einen Freistoß als Flanke in den SVH-Strafraum, und Dominik Albers köpfte zum 1:2 ein. Zwei Minuten vor Schluss verzichtete Egbers auf Umwege. Er jagte einen Freistoß direkt zum 2:2-Endstand ins Tor. „Auf der einen Seite ist es ärgerlich, eine 2:0-Führung aus der Hand zu geben“, sagte Schnieders. „Auf der anderen Seite hatte Goldenstedt aber zahlreiche Großchancen.“

Tore: 0:1, 0:2 Mattke (8., 73.), 1:2 Albers (80.), 2:2 Engbers (88.).

SVH: Bohmann - Robke, Hüsing, Wichmann, T. Sieverding, Kalvelage, Holzenkamp, F. Sieverding, Wilken (56. Laing), Bohrer (76. Tromp), Mattke.

RW Damme - BV Garrel 3:0 (0:0). Die Zuschauer sahen eine ausgeglichene, chancenarme erste Hälfte. Beide Seiten verbuchten nur eine Möglichkeit. So flog ein Freistoß Raphael Looschens knapp am Dammer Tor vorbei (20.). Auf der anderen Seite wurde es in der 38. Minute brenzlig. Thomas Mikulskij scheiterte am BVG-Schlussmann Maik Nordenbrock.

Auch in Hälfte zwei lief es zunächst gut. Allerdings folgten auf zwei gefährliche Fernschüsse Gerrit Osterlohs (52.) und Raphael Looschens (55.) sechs schlimme Minuten für den Aufsteiger. Die sechs „Aussetzer-Minuten“, wie Nienaber die kurze Zeitspanne nannte, begannen in der 64. Minute: In der konnte Giorgio Ronzetti infolge eines Freistoßes zum 1:0 einschieben. „Dann waren wir völlig von der Rolle“, sagte Nienaber. So konnten Arbnor Galani (66.) nach einem Solo und Ronzetti (70.) nach einem Garreler Ballverlust im Mittelfeld nachlegen. In der 75. Minute musste sich Coach Nienaber dann auch noch selbst einwechseln. „Es ist ein Substanzverlust zu spüren“, sagte der BVG-Trainer.

Tore: 1:0 Ronzetti (64.), 2:0 Galani (66.), 3:0 Ronzetti (70.).

BVG: Nordenbrock - Peter Osterloh, Schöning, Patrick Looschen, Ferneding (46. Effenberger), Raphael Looschen, David Nienaber (75. Manfred Nienaber), Voßmann, Gerrit Osterloh, Diekman, Timmen.

Sr.: Pleister (Osnabrück).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.