• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Höltinghauser holen sich Emsteker Pokal

09.01.2017

Emstek „Ausgerechnet der SV Höltinghausen“ dürfte sich am frühen Sonntagabend so mancher Anhänger des Fußball-Bezirksligisten SV Emstek gedacht haben. Schließlich hatte der Gemeinde- und Liga-Rivale des SVE soeben dessen Hallenfußball-Turnier um den Wessendorf-Cup gewonnen. Das dürfte die eine oder andere freundschaftliche Stichelei nach sich ziehen.

Zuvor hatten die Zuschauer in der – wie bei dem Traditions-Turnier gewohnt – vollen Halle an der Ostlandstraße gesehen, wie Felix Wilken im Finale zum Matchwinner geworden war. Zwar waren die Petersdorfer um ihren überragenden Spielertrainer Waldemar Kowalczyk, der mit acht Treffern bester Torjäger wurde, durch Mathias Bastek in Führung gegangen (2. Minute), aber der SVH drehte das Spiel noch.

Postwendend gab es erstmal das 1:1 durch eben jenen Felix Wilken, der kurze Zeit später nach einer starken Aktion Kowalczyks fast so spektakulär wie Jerome Boateng bei der EM für seinen geschlagenen Torhüter Christian Gaak, den besten Schlussmann des Turniers, rettete.

Damit nicht genug, Wilken war es auch, der in der 11. Minute auf Julian Mattke passte, dessen Schuss im Petersdorfer Tor landete. Der SVP musste nun alles auf eine Karte setzen, so dass in der Schlussminute Justus Kalvelage und Stephan Krause zur Freude der vielen SVH-Fans in der Halle noch auf 4:1 erhöhten.

Zuvor hatte im Halbfinale der SV Höltinghausen dem TuS Emstekerfeld (3:0) und der SV Petersdorf SW Bakum (6:1) keine Chance gelassen. Der SV Emstek (3 Punkte) und der SV Molbergen (1) waren von Bakum und dem TuS schon in der Gruppenphase aus dem Turnier geworfen worden. So war es auch dem SV Bevern (4) und dem FC Lastrup (1) mit den Petersdorfern und Höltinghausern ergangen (siehe Ergebniskasten auf dieser Seite). Freuen können sich die Fans des Turniers schon auf die nächste, die 25. Auflage, im kommenden Jahr. Franz Wessendorf vom Hauptsponsor kündigte ein „besonderes Turnier“ an.

->  Am Rande der Veranstaltung gab Hans-Jürgen Dreckmann, 1. Vorsitzender des SV Bevern, bekannt, dass Trainer Matthias Risse seinen Posten beim Landesligisten nach drei bisher sehr erfolgreichen Jahren am Ende der Saison abgeben wird.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.