• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

B-JUNIOREN: Hönemann in Libuda-Manier

07.11.2006

KREIS CLOPPENBURG Der VfL ist nach dem 3:0-Sieg gegen Wildeshausen punktgleich mit dem BVC II. Beide Teams haben nun zehn Zähler auf dem Konto.

von stephan tönnies KREIS CLOPPENBURG - Nur zwei Teams aus dem Kreis Cloppenburg haben am Wochenende in der B-Junioren-Fußball-Bezirksliga um Punkte gerangelt. Der SV Emstek unterlag daheim Jahn Delmenhorst 1:5, und der VfL Löningen besiegte den VfL Wildeshausen 3:0. Damit ist Löningen punktgleich mit dem Tabellensechsten BV Cloppenburg II. Beide Teams haben sich bisher sechs Zähler erkämpft. Die Partie FSV Westerstede gegen Hansa Friesoythe wurde abgesagt.

VfL Löningen – VfL Wildeshausen 3:0 (2:0). Der VfL landete einen nie gefährdeten Heimsieg gegen Wildeshausen. Für Löningen war es der dritte Saisonerfolg. Eine gute Viertelstunde war gespielt, als Manuel Hönemann wie einst Stan Libuda einen schönen Sololauf über die rechte Außenbahn startete und zum 1:0 einschoss. Noch vor dem Pausentee erhöhte Thomas Rolfes (32.) auf 2:0. Nach dem Wechsel legte Philipp Knappert nach (55.) und sorgte nicht nur auf dem Rasenrechteck, sondern auch auf der Anzeigentafel für klare Verhältnisse. Der VfL hätte sein Torkonto noch weiter aufpolieren können, doch Eduard Stork, Thomas Rolfes und Philipp Knappert vergaben gute Chancen. Auf Seiten Löningens verdiente sich Michael Greten Bestnoten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 1:0 Hönemann (18.), 2:0 Rolfes (32.), 3:0 Knappert (55.).

SV Emstek – TV Jahn Delmenhorst 1:5. Die hohe Heimniederlage war für die Emsteker bereits die fünfte Pleite in der laufenden Spielzeit. Mit einem Erfolg aus neun Ligaspielen hängt der SVE weiter mitten im Abstiegskampf. Ein Glück für Emstek, dass Schlusslicht TSV Ganderkesee (spielfrei) und der Vorletzte SV Friedrichsfehn ebenfalls nicht punkten konnten. Die Friedrichsfehner verloren ihr letztes Spiel gar mit 1:7 gegen den VfL Oldenburg II. In zwei Wochen kommt es dann zum direkten Aufeinandertreffen im Tabellenkeller zwischen dem SV Emstek und dem SV Friedrichsfehn.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.