• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Hohefelder setzen Höhenflug in Cloppenburg fort

05.03.2012

KREIS CLOPPENBURG Hohefelder Höhenflug hält an: Die Bezirksliga-Fußballer des SV Altenoythe sind auch nach dem dritten Punktspiel im Jahr 2012 noch ungeschlagen. Das Team von Spielertrainer Steffen Bury gewann am Sonnabend das Kreisderby beim BV Cloppenburg II mit 4:1 (2:0). Der SV Emstek gewann derweil zu Hause gegen SW Osterfeine mit 2:0 (2:0).

BV Cloppenburg II - SV Altenoythe 1:4 (0:2). In der ersten Halbzeit hatten die Zuschauer nicht gerade einen fußballerischen Leckerbissen gesehen. Stattdessen sahen sie Stockfehler und Fehlpässe beider Teams. Die erste große Chance vergaben die Hausherren: Adrian Ellermann jagte eine Vorlage Timo Lübbes aus kurzer Distanz über das von Jan Tepe bewachte Gehäuse (15.).

Dann nahm das Unglück aus Sicht des Cloppenburger Anhangs seinen Lauf: Nach knapp 20 Minuten brachte Dennis Rutz die BVC-Viererkette mit einem Querschläger in Bedrängnis. Altenoythes Kapitän Eugen Meister ließ seinen Bewacher Tim Jost geschickt ins Leere laufen und netzte ein (21.). Das Tor sorgte zwar dafür, dass das Spiel von beiden Seiten intensiver geführt wurde, durchdachte Spielzüge blieben allerdings Mangelware.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der 25. Minute hätte Altenoythes Andreas Vogel die Gelbe Karte sehen müssen. Doch sein klares Handspiel wurde von Schiedsrichter Lasse Braun nicht geahndet. Kurz vor der Pause sorgten die Gäste dann für das schönste Tor des Tages. Rafael Bastek spielte außen Vogel frei, der per Außenrist den mitgelaufenen Bury bediente. Der Ex-Profi schraubte sich hoch und nickte aus gut fünf Metern per Kopf zum 2:0 ein (45.).

Besser in die zweite Halbzeit kam die BVC-Reserve: Die spielte nun richtig druckvoll und drängte die Altenoyther immer tiefer in deren Hälfte. In der 46. Minute vergab Lübbe per Kopf die Chance zum Anschlusstreffer. Acht Minuten später schickte Bernd Eilers mit einem 40-Meter-Pass Ellermann, der mit einem Schuss in die lange Ecke verkürzte. Die Partie schien zu kippen – doch die Altenoyther fingen sich wieder. Nach einem Freistoß von Bastek köpfte Meister zum 3:1 (62.) ein. Damit war die Partie entschieden.

Cloppenburgs Vorwärtsdrang erlahmte, während sich die Gäste zahlreiche gute Chancen erspielten. Bury vergab gleich zweimal kläglich (65., 68.). Anschließend funktionierte sein Torriecher wieder: Nach einem Stellungsfehler von Eilers tauchte er mutterseelenallein vor Thomas Wegmann auf. Der Altenoyther ließ sich nicht zweimal bitten und knallte den Ball genau in den Giebel (69.). Nun drohte der BVC-Reserve ein Debakel. Allerdings zeigte der SVA im Abschluss Schwächen. Bury (70.), Vogel (72., 83.) sowie Banemann (74.) agierten unkonzentriert. Fünf Minuten vor Schluss musste Altenoythes Torhüter Tepe noch einmal sein ganzes Können zeigen: Er entschärfte einen Kopfball Ellermanns mit einer Glanzparade. In der 88. Minute handelte sich dann noch Cloppenburgs Patrick Peci wegen Meckerns die Gelb-Rote Karte ein.

Cloppenburgs Trainer Til Bettenstaedt war von seiner Elf enttäuscht: „Altenoythe hat verdient gewonnen. Wir haben uns einfach zu viele individuelle Aussetzer geleistet.“ Aber auch Bury war nicht zu 100 Prozent zufrieden: „Wir hätten unsere Angriffe sauber abschließen müssen. Daran müssen wir noch arbeiten“, sagte der 35-Jährige.

Tore: 0:1 Meister (21.), 0:2 Bury (45.), 1:2 Ellermann (54.), 1:3 Meister (62.), 1:4 Bury (69.).

BVC II: Wegmann - Lübbe, Jost (46. Eilers), Cuper, Akkad (66. Bock), Mielke, Stoimenou, Rutz (75. Peci), Knuth, Noparlik, Ellermann.

SVA: Tepe - Bastek, Andre Brünemeyer, Bley, Boxhorn, Vogel, Marc Brünemeyer (87. Kohake), Stefan Brünemeyer (79. Menke), Banemann, Bury (89. Hochartz), Meister.

Sr.: Braun (Ganderkesee).

SV Emstek - SW Osterfeine 2:0 (2:0). Die Hausherren wollten die unnötige Niederlage in Steinfeld vergessen machen und waren überlegen. Bereits nach sieben Minuten hatte Sascha Middendorf die Führung auf dem Fuß, jagte das Leder aber über die Latte. In der 18. Minute war es dann aber soweit: Nach einer Flanke aus dem Halbfeld von Christian Seidel köpfte Dennis Vaske ein. Osterfeine hatte kurz darauf die Möglichkeit zu antworten (19.). Michael Bergmann scheiterte mit einem gut getretenen Freistoß am erstklassig reagierenden Emsteker Torhüter Björn Klausing. „Björn hat den Ball überragend aus dem Winkel geholt“, freute sich SVE-Co-Trainer Uwe Künnen. Zwei Minuten später zappelte der Ball erneut im Osterfeiner Netz. Mit einer Kopie des ersten Tores war erneut Vaske erfolgreich.

Im zweiten Durchgang passierte nicht mehr viel. Torchancen waren Mangelware. Künnen hob besonders Christian Seidel heraus, der „mit seiner Routine die Mannschaft stabilisierte“. Auch für den Unparteiischen hatte Künnen Lob übrig: „Der Schiedsrichter hat heute überragend gepfiffen.“

Tore: 1:0, 2:0 Vaske (18., 21.).

SVE: Klausing - Seidel, Pleye, Niemann, Feldhaus (59. Baumann), Ruholt, Vaske (86. Lampe), S. Middendorf, Sander (80. D. Middendorf).

Sr.: Gräwert (Wildesh.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.